open menu close

Kleinhüningen, Unteres Kleinbasel

La Fourchette

Frauenpower

Das Restaurant «La Fourchette» der Wirtinnen Claire Guerrier (Küche) und Maya Totaro (Service) an der Klybeckstrasse im Kleinbasler Matthäusquartier existiert seit dem Herbst 2014. Zuerst eher als Tagesgeschäft gedacht, trifft man sich hier nun auch vermehrt zum Abendessen. Die Tendenz der Küche ist bei diesem Namen naturellement französisch und die Produkte stammen möglichst aus der Region, wann immer möglich in Bio-Qualität. Es gibt keine fixe Speisekarte, über das Angebot kann man sich an einer Wandtafel informieren. Normalerweise stehen drei Vorspeisen und drei Hauptgerichte zur Wahl.
Das hübsche «Fourchette» ist immer gut besucht, eine Reservation empfiehlt sich deshalb in jedem Fall. Wir nehmen gegen die Kälte zuerst mal einen heissen Ingwertee, dann aber gleich einen halben Roten aus dem Languedoc, komponiert aus Syrah, Carignan, Grenache und Cinsault, vom Weingut Binet-Jacquet (Fr. 7.–/dl). Der passt bestens zu allen folgenden Gerichten.
Zur Vorspeise gelüstet uns die Artischocke an einer feinen Vinaigrette (Fr. 14.50) und die sehr sämige Kürbissuppe (Fr. 10.50). Beides ist sehr schmackhaft, der Blütenstandsboden der Artischocke ist angenehm fleischig. Es gäbe als Entree auch noch den Antipasti-Teller mit Hummus, Zucchetti und Schafskäse (Fr. 14.50), der wirklich sehr gut aussieht.
Als Hauptgericht nehmen wir das Souris d’agneau, also die Lammkeule mit Basmati-Reis, dazu Gemüse und Backpflaumen (Fr. 31.50), und eines der vegetarischen Gerichte, die zwei verschiedenen Quiches mit gemischtem Salat (Fr. 22.50). Das Fleisch des Lämmchens ist zart und wohlschmeckend, das Gemüse geschmacklich aber etwas gewöhnlich und zu wenig gewürzt, die Backpflaumen als Beilage machen sich hingegen sehr gut. Die Quiches sind sehr rahmig, die mit dem Lauch hätte unserer Meinung nach aber auch noch ein bisschen mehr würzigen Pfiff gebraucht.
Draussen lauert mittlerweile die kalte Nacht, also wappnen wir uns statt mit einer Nachspeise noch mit Espressi und einem kleinen Vieille Prune. Französisch halt! wb

Klybeckstrasse 122, 4057 Basel
mo & di 11.30–14 & 18–23, do & fr 11.30–14 & 18–23, sa 18–23 Uhr (Küche 12–13.45 & 19–22 Uhr), mi, sa-mittag & so geschlossen (ausser 1. Sonntag im Monat: Brunch) sowie 20. bis 28. Dezember
Dienstleistungen:
  • Mittags-menü
  • Terrasse/Garten
  • Vegetarische Gerichte
HG Fr. 21.50–31.50 Keine Kreditkarten
Basler Trendsetter: Rang 10

Weitere Restaurants aus "Trendsetter"