open menu close

Region Basel

Gasthof Neubad

Aus einfach wird besonders

«Am Anfang allen Tuns steht Begeisterung und Leidenschaft.» Das ist das Motto der zwei jungen Gastgeber im Gasthof Neubad Julie Jaberg Wiegand und Philipp Wiegand. Beide haben ihr Handwerk in namhaften Restaurants erlernt – darunter das Stucki und das Schifferhaus in Basel. Im Teufelhof haben sich ihre Wege schliesslich gekreuzt. Seither teilen sie ihre Leidenschaft für gepflegte Gastronomie. Im Winter 2012 übernahm das Duo den Gasthof Neubad und hauchte dem historischen Haus in Binningen neues Leben ein.

Das Fleisch kommt aus dem Nachbardorf und auch das Gemüse kommt aus dem Umland: Die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten und Bauern ist für die Wiegands sehr wichtig. Ihr Credo: Eine innovative Küche, die auf exzellenten Produkten aus der Region basiert und auch klassische Gerichte neu interpretiert. Das junge Paar schafft eine Atmosphäre, in der sich die Gäste wohlfühlen. Der Hauptsaal bietet Platz für 36 Gäste, daneben steht ein Bankett-Raum für Events zur Verfügung. Im Sommer finden im schönen Garten 60 Personen Platz.

Aus dem Einfachen wird das Besondere

Gradlinig, authentisch und auf hohem Niveau, so beschreiben die Besitzer ihre Kochkunst. Auch Julie Jaberg Wiegand steht am Herd, damit die Gäste Gerichte, Gourmet- und Mittagsmenüs geniessen können. Die Küche zaubert aus dem vermeintlich Einfachen etwas Besonderes. Am Mittag können Geniesser zwischen einem zwei- oder dreigängigen Menü wählen, welches täglich gewechselt wird. Als Highlight wird am Abend ein kulinarischer Ritt durch mehrere spannende Gänge geboten. Im Ganzen können bis zu sechs Gänge bestellt werden. Wer das Gourmetmenü bestellt, darf sich unter anderem auf Gänseleber mit Haselnuss oder Zander an Karotten, Safran, Koriander und Champagner freuen. Auch Wünsche der Gäste werden von der Küche berücksichtigt. Das kulinarische Angebot wird durch die Klassiker auf einer kleinen, aber feinen Nebenkarte abgerundet. Die vielfältige Weinkarte lässt Liebhaberherzen höher schlagen. Die grosse Auswahl bietet auch diverse Tropfen aus der Schweiz, wie den Cuvée d’Or Blanche aus Liestal.

Früher wurde gebadet

Der Gasthof Neubad verdankt seinen Namen dem Wasser. 1742 entdeckte der Physikprofessor Benedikt Staehlin (1695-1750) hier eine natürliche Quelle mit scheinbar gesundem Wasser. Etwa 40 Jahre später wurde die Wirkung des Wassers bewiesen und daraufhin das ‹Neue Bad› gebaut, ein zweistöckiges Badehaus. Schon damals stand das Haus für geselliges Beisammensein. Nachdem ins Neubad eine Gaststätte Einzug hielt, unzählige Feste gefeiert, und Studententreffen abgehalten wurden, wird im Gasthof heutzutage in ruhiger Atmosphäre gegessen. Die Wiegands möchten mit ihrer dynamischen Küche frischen Wind in das Haus bringen und die Geschichte des Neubads weiter schreiben.

Neubadrain 4, 4102 Binningen
Dienstag bis Freitag: 12:00 – 14:00 Uhr und 18:00 – 23:30 Uhr (Küche bis 22:00 Uhr) Samstag: 18:00 – 23:30 Uhr (Küche bis 22:00 Uhr) Sonntag und Montag: Ruhetag
Dienstleistungen:
  • Mittags-menü
3 Gänge 86 CHF, 4 Gänge 100 CHF, 5 Gänge 110CHF, 6 Gänge 120CHF

Kitchen Stars