open menu close

Region Basel

Ambiente

Pasta, Poularde und Pfalz

Der Kontrast könnte kaum grösser sein. Grunern ist ein recht unscheinbarer Vorort zum wunderschönen Staufen, der Stadt, wo der Legende nach niemand Geringerer als Doktor Faust bei einer Explosion während eines alchemistischen Experimentes sein Leben verlor. Die Altstadt ist wunderschön, kann aber an Wochenenden von Touristen ziemlich in Beschlag genommen werden. Da ergreifen einige Staufener gern die Flucht und suchen das «Ambiente» auf, das in erwähntem Grunern in einer kleinen Gewerbezone liegt. Nebenan ein Fitnesszentrum und gegenüber ein kleines Haus der Modernen Kunst, das unter anderen polnische Künstler fördert. Unscheinbar, aber nicht ganz alltäglich also, dieses Grunern. Man muss etwas suchen, bis man das «Ambiente» entdeckt, aber die Suche lohnt sich. Das Essen ist mediterran geprägt, beschränkt sich aber keineswegs nur auf Italienisches. Mathias und Melanie Luiz führen das Restaurant nun seit gut 15 Jahren und haben sich inzwischen das Vertrauen von vielen Stammgästen erarbeitet. Das «Ambiente» ist also kein Geheimtipp mehr, zunehmend reisen die Gäste von weiter her an. Das liegt an verschiedenen Dingen. An der zuverlässigen Qualität einerseits, aber auch daran, dass man hier eine Marktlücke abdeckt. Zu oft sind italienische und andere südliche Restaurants in der Gegend etwas nachlässig, hier aber wird auf hohem Niveau mit absolut frischen Zutaten gekocht. Dafür ist die Karte entsprechend klein gehalten. Auch hat man keine Angst, heimische Gerichte zusammen mit südländischen anzubieten. So finden sich auf der Karte neben Fettuccine mit Sommertrüffeln (bei unserem Besuch ganz frisch angekommen) und Thunfischcarpaccio mit Olivenöl auch ein Kalbsrücken mit Wirsing, Kartoffelpüree und Burgunderjus. Etwas exotischer wird es mit der lackierten Poulardenbrust, Wokgemüse, Curryrisotto und Szechuanpfeffersauce. Die Gerichte werden in Menü-Form vorgeschlagen, aber man kann frei kombinieren, wie man will.
Besondere Erwähnung verdient die Weinkarte. Melanie Luiz kennt sich hervorragend aus, und es lohnt sich, ihren Rat einzuholen. Sie trinke halt selber gern ein Glas, meint sie. Man erwartet hier vielleicht vor allem südliche Weine, und die gibt es auch, aber die grosse und spannende Auswahl ist bei den deutschen Gewächsen aus Breisgau, Markgräflerland, Rheingau, Rheinhessen, Pfalz, Mosel, Kaiserstuhl und Nahe. Ein Pfälzer Riesling aus dem Haus mit dem sinnigen Namen Ökonomierat Rebholz begleitet perfekt unsere Poularde. Trotz Pasta, Poularde, Panna cotta und Pfälzer Wein spüren wir keinen Bedarf, das Fitnessstudio nebenan aufzusuchen. Vielmehr geniessen wir noch einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt von Staufen. nvh

Ballrechter Str. 8, 79219 Staufen im Breisgau, Deutschland
Mi-Do Ruhetag
Dienstleistungen:
  • Terrasse/Garten
  • Sonntag offen
  • Vegetarische Gerichte
HG ab 15€