Der FC Basel sucht für seinen Stadtladen einen Nachmieter. (Bild: Screenshot beve.ch)
Basel

War’s das mit dem Fanshop an der Schifflände?

Der FCB sucht für seinen Fanshop an der Schifflände einen Nachmieter. Der Klub sucht derweilen einen möglichen neuen Standort für den Stadtladen.

Eine Einkaufstour im FCB-Shop am Rheinsprung 1 könnte schon bald Geschichte sein. Der Auftritt des FCB in der Innenstadt an prominenter Lage wäre so nur von kurzer Dauer gewesen. Gut drei Jahren nach der Eröffnung des FCB-Fanshops an der Schifflände, wird bereits ein Nachmieter gesucht.

Warum der mögliche Wegzug? «Dies deshalb, weil gewisse FCB-Bedürfnisse in Sachen Infrastruktur bei den aktuellen Gegebenheiten nicht optimal erfüllt sind», sagt FCB-Kommunikationschef Remo Meister. Etwa in Bezug auf die verfügbare Lagerfläche oder im Fall eines grossen Ticketkauf-Andrangs, heisst es weiter.

Wann und ob der FCB aus der Immobilie «an Basels prominentester Lage» auszieht, würden die FCB-Verantwortlichen nicht wissen. Auf der Suche nach einem Nachmieter sei man aber schon seit einem halben Jahr. «Der FC Basel 1893 hat den ‹FCB-Stadtlaade› seit Sommer 2022 ausgeschrieben und ist entsprechend interessiert an einer Nachmieterschaft

Fans können auf neuen Laden hoffen

War denn das Projekt Fanshop in der Stadt ein Flop? Mitnichten, heisst es vom FCB. Denn obwohl der Standort aufgegeben wird, «hat der FCB Augen und Ohren offen für eine allfällige andere/neue Lokalität in der Stadt.» Der Grund: «Weil er dort grundsätzlich gerne präsent bleiben möchte.»

Konkret sei aber auch da noch nichts. Heisst: Vielleicht verlässt der FCB-Fanshop die Innenstadt und kommt nicht mehr zurück.

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel