Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 2. Dezember 2022
International

So reagiert Deutschland auf das Ausscheiden an der WM

Nach dem Out in der Gruppenphase in Russland ist die Deutsche Nationalmannschaft auch diesmal schon ausgeschieden. Medien und Bewohner sparen nicht mit Kritik.

«Peinliches Ende einer Mogeltruppe», titelt Sport1 und die Bild findet: «Wie peinlich! Wir sind raus. Jetzt ist Deutschland nur noch ein Fussball-Zwerg.» Das Ausscheiden in der Gruppenphase schlägt in den Deutschen Medien hohe Wellen.

Schlagzeilen aus der deutschen Presse. (Bild: Telebasel)

Auch auf Twitter können es die Menschen kaum fassen. Die Schadenfreude ist in vielen Posts zu lesen.

Und was denken die Leute auf Deutschlands Strassen über das Ausscheiden? «Schade» meint Basti, «Arme Säcke» ein anderer Passant. Halil Yildirim sagt: «Das ist Scheisse. Verloren, jetzt geht’s nach Hause.»

Auch Passanten sind kritisch

Kritische Stimmen gibt es auf den Strassen ebenfalls. Hüseyin Acinik sagt zum Beispiel: «Das ist sehr gut. Sie sind sehr arrogant. Jetzt sind sie endlich raus und wir haben Ruhe.»

Auch Kritik an der WM und generell am Fussball wird geäussert. Herr und Frau Domschky finden es gut, dass die Deutschen nun nach Hause fahren. Vor allem wenn man bedenke, wie schwierig es momentan für manche Bürger finanziell sei. Und die Fussballspieler bekämen Millionen für so ein Turnier. Das finden sie nicht gerecht.

Ähnliche Kritiken sind auf Twittter ebenfalls ein Thema.

Neue Fans für die Schweiz?

Wie es jetzt weitergeht, ist für die Befragten auf der Strasse klar. Nun wird für die Schweizer Nati die Daumen gedrückt: «Selbstverständlich, wir leben ja nahe an der Grenze», findet beispielsweise Herr Kiefer. Basti glaubt ebenfalls ans Weiterkommen der Schweizer, sagt aber, dass auch die Deutschen eigentlich hätten weiterkommen sollen.

Hüseyin Acinik freut sich jetzt auf den Rest der WM. Nun wo die Deutschen ausgeschieden seien, kann er beruhigt WM schauen. Und dabei natürlich auch die Schweiz unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel