Das Initiativkomitee hat über 3'000 Unterschriften für den Erhalt des Musical Theaters gesammelt. (Bild: Basel-Stadt)
Basel

Kulturhaus oder Hallenbad? Entscheid fällt an der Urne

Das Basler Stimmvolk wird über die künftige Nutzung des Musical Theaters entscheiden. Eine entsprechende Initiative kommt zustande.

Die Basler Regierung will am Standort des heutigen Musical Theaters ein Hallenbad bauen. Das Kleinbasel soll ein 50-Meter-Schwimmbecken erhalten. Gegen diesen Entscheid vom vergangenen April hat sich grosser Widerstand formiert – vor allem aus der Kulturszene, aber auch aus der breiten Bevölkerung und der Politik. Dieser Widerstand gipfelt jetzt in der Volksinitiative «Erhalt des Musical Theater Basel», für die ein Komitee aus Privatpersonen über 3’000 Unterschriften gesammelt hat. Das berichtet Primenews am Dienstag.

Somit wird das Basler Stimmvolk über die Zukunft des Musical Theaters entscheiden. Laut dem Komitee war der Zuspruch für die Volksinitiative auf der Strasse «enorm». «Die Baslerinnen und Basler lieben ihr Musical Theater, das ja auch einzigartiger Spielort für viele Konzerte, Shows und Comedians ist.» Das Vorhaben der Basler Regierung sei eine «politische Fehlplanung», die zu einer «sinnlosen Zerstörung einer intakten und funktionsfähigen Kulturinfrastruktur» führe, so das Initiativkomitee.

5 Kommentare

  1. Es muss dringend ein neues tolles Hallenbad in Basel geben! Das Rialto wird zum dritten Mal saniert, aber es wird nicht grösser! Ein tolles Hallenbad muss her! Das Theater muss bleiben!! Wenn x mal Millionen für Fehlplanung nachschiebt, so muss ein neues Hallenbad finanziert werden!Report

  2. Das Rialto Hallenbad wird auch nach dem Umbau nicht grösser. Es wäre also sinnvoll einmal darüber nachzudenken ein richtiges Hallenbad neu zu bauen. Ich bin davon überzeugt, dass beides geht Musicaltheater und Hallenbad.Report

  3. Definitiv nid . Kultur isch wichtig und es wär hinrissig e so guet usgstattets funktionierends musical theater kaputt zmache. Selber scho mehrfach dörfe bi Prodiktione mitwürke.
    E Schwimmhalle chammer nömed baue wo eh leer stohtReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel