Mehrere Demo-Teilnehmerinnen trugen Verletzungen durch Gummischrot davon. (Screenshot: Twitter/Grauer Block Basel)
Basel

Polizei schoss mit Gummischrot auf Frauen-Demo

Bei einer unbewilligten Demo gegen Gewalt an Frauen vom Freitag setzte die Basler Polizei auch Gummischrot ein. Teilnehmerinnen zeigen die Verletzungen.

Linksautonome Gruppierungen zogen am Freitagabend durch die Basler Innenstadt und das Kleinbasel. Anlass war der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die Demonstration war nicht bewilligt. Und es kam zur Konfrontation mit der Polizei. Diese setzte laut eigenen Aussagen «Mittel» gegen die rund 200 TeilnehmerInnen der Kundgebung ein (Telebasel berichtete).

Offenbar schoss die Polizei auch mit Gummischrot auf die DemonstrantInnen. Die Gruppierung «Grauer Block Basel» postete im Nachgang der Demo auf Twitter Bilder von Verletzungen.

«Gegen diese Polizeigewalt werden wir natürlich nicht stillschweigend zu Hause sitzen», schreibt der Graue Block Basel zu den Bildern. «Unsere Wut wird nur noch zu einem stärkeren und organsierteren Kampf!»

Polizei: «Vorgehen war verhältnismässig»

Die Basler Polizei rechtfertigt den Mittel-Einsatz: «Wir haben mit den Demonstrierenden mehrmals den Dialog gesucht. Doch niemand der Teilnehmerinnen war gesprächsbereit», sagt Sprecher Rooven Brucker gegenüber «20 Minuten». Auch Kompromisslösungen hätten die Teilnehmenden ignoriert. Sie hätten zudem Druck auf die Polizeikette gemacht, um trotz Verbot zu belebten Punkten in der Innenstadt zu gelangen, so Brucker. Der Einsatz von Mitteln sei angekündigt worden, «sollten die Anweisungen weiter ignoriert werden». «Von unserer Seite war das Vorgehen völlig verhältnismässig und legitim», so der Polizeisprecher.

4 Kommentare

  1. Na und? Wer hat illegales Tun mit Schmierereien und Gewalt gegen die Polizei getan? Bravo Polizei. Es ist ab det Zeit, dass unsere Polizei handelt. Diese Frauen können ja nach China demonstrieren gehen. Man sieht was dort abgeht.Report

  2. Jetzt das grosse Wehklagen = Selber schuld = Unbewilligte Demo, primitive Schmierereien und Gewalt gegen die Polizei. War endlich Zeit, dass man denen zeigt, was nicht gehtReport

  3. Gewalt an Frauen ! Was ist oder wer war zuständig für den Krawall oder die Sprayerein im Kleinbasel .
    Übrigens Kleinbasel, denen kann man alles zumuten, ist ja nur das Kleinbasel.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel