Die Trams entgleisten jeweils am Bankverein und sorgten dadurch für zahlreiche Verspätungen. (Bildmontage: Telebasel)
Basel

Gibt es Handlungsbedarf bei entgleisten Trams?

Innerhalb der letzten zwei Wochen ist bei den BVB gleich zweimal ein Tram entgleist. Gibt es nun Handlungsbedarf? Stimmen Sie darüber ab.

Am 15. November 2022 entgleiste am Abend ein Tram bei der Station Bankverein. Dadurch kam es zu zahlreichen Verspätungen, da die nachfolgenden Trams die Strecke Aeschenplatz/Bankverein nicht mehr befahren konnten und umgeleitet werden mussten. Genau eine Woche später am 22. November 2022 dann wieder die gleiche Meldung: Ein Tram der Linie 2 entgleiste an der Bankverein Station und legte erneut den Tramverkehr in die Innenstadt lahm.

Auf Anfrage von Telebasel bestätigte der Mediensprecher der BVB, dass die Abklärungen zu den beiden Entgleisungen noch laufen würden. Dass es aber innerhalb von knapp einer Woche an der gleichen Stelle zu Entgleisungen kam ist schon bedenklich. Gerade auch an einer solch befahrenen Stelle wie dem Bankverein, bei der gleich der ganze Tramverkehr zur Innenstadt lahmgelegt wird.

Liegt das Problem ev. an den alten Trams, die die BVB ganz aus ihrer Flotte nehmen sollte, oder müssten die Gleise an dieser Stelle neu gemacht werden? Sollten solche Entgleisungen mit allen Mitteln verhindert werden oder muss man bei einem sonst so reibungslosen Fahrplanangebot solche Pannen in Kauf nehmen können? Sind solche Pannen auch als Teil des öffentlichen Verkehrs zu akzeptieren oder sollte das in einer Stadt wie Basel nicht vorkommen dürfen? Machen Sie jetzt mit bei der Telebasel Wochen-Umfrage.

4 Kommentare

  1. Nicht nur bei alten Anhänger, auch kann passieren bei Flexity-Tram . Ich sass am letzten 8. Tür. Vorne ist voll mit Leuten und hinten ,die Hälfte der Wagen war leer nur ich sass allein. Bei der Kurve beim Mustermesse (Tram 14) flattern und ich habe Angst bekommen, der hintere könnte kippen, rumps bum landet er auf Gleis, kann weiter fahren . Ich weiss genau bei Weihen spüre ich , dass quietscht, rattert , egal wo z.B. Schifflände oder Aschenplatz oder SBB. Geradeaus wäre kein Problem . Anfangs wenn der neue Flotte aufs Gleise kommt , war so ruhig , fein, jetzt im Laufe der Zeit nicht mehrReport

  2. Warum die alten tramkompsitionen auf der Linie 6 fahren lassen? Hat es zwischen riehen und allschwil keine weichen? Die alten trams sind auch eine zumutung mit Kinderwagen und Rollstuhl nur ein wenig Platz in dem mittleren Wagen, das auch nur beschränkt. Wenn zuwenig tram zur Verfügung steht, dann nur alle Stunde ein modernes tram zwischen riehen und allschwil fahren lassen. So weiss man, dass das tram nur all eine Stunde fährt. Man kann sich einrichten. Das ist besser, wie diese alten trams die entgleisen und Bandage defekt sind fahren zu lassen. Besten Dank.Report

  3. Dies liegt nich an den Fahrzeugen. Diese Kombination verkehrt schon lange so. Denkt mal an die Linie 3, dort gab es nie Probleme. Schlussfolgerung daraus, es kann nur an der Infrastruktur liegen. Die Flexety nützen die Gleise stärker ab, so kann es zu Entgleisungen von den Leichten Mittelwagen kommen.
    Das gleiche Problem mit den leichten Mittelwagen gibt es auch auf der Linie 15/16, dort liegt es an den Velo freundlichen Gleisen. Dort können die leichten Wagen entgleisen. Auch die Oldtimer können dort nur noch bedingt eingesetzt werden.
    So kann es bei ausfällen der kurzen Flexety zu ersatzfahrten kommen die nicht Niederflur sind.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel