Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 23. November 2022.
Basel

Weihnächtliches Basel leuchtet erst ab 15 Uhr

Mit dem Start des Weihnachtsmarkts wird auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt in Betrieb genommen. Sie wird erst am Nachmittag eingeschaltet.

Morgen Donnerstag geht es los mit dem Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsbeleuchtung. Wegen der drohenden Strommangellage wird letztere jeweils erst am Nachmittag eingeschaltet, wie das Präsidialdepartement heute Mittwoch mitteilte.

Die Weihnachtsbeleuchtung wird jeweils zwischen 15 Uhr und 22:30 Uhr in Betrieb genommen. Die Standbetreiberinnen und Standbetreiber am Weihnachtsmarkt seien über die Energiespar-Kampagne des Kantons informiert worden, heisst es in der Mitteilung. Sie seien gebeten, «wo möglich und vertretbar auf Zusatzgeräte zu verzichten».

50 Stände auf dem Münsterplatz

Auf dem Barfüsserplatz und rund um die Barfüsserkirche stehen rund 100 Handels- und Verpflegungsstände. Dazu gehören etwa die Glühweinpyramide und das Kerzenziehen. Auf dem Münsterplatz gibt es rund 50 Stände. Dort befindet sich auch der «Märliwald» der Robi-Spiel-Aktionen für die Kinder. Mit dabei ist wie jedes Jahr auch der Tannenbaum, der vom Weihnachtsschmuckhändler Johann Wanner dekoriert wird. Dieses Jahr bekommt der Baum einen neuen Schmuck verpasst.

Der Weihnachtsmarkt dauert bis am 23. Dezember. Zum ersten Mal seit drei Jahren kann er wieder ohne Einschränkungen stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde er 2020 abgesagt. Im Jahr 2021 wurde er mit Zertifikatspflicht durchgeführt.

3 Kommentare

  1. Von 17.00 Uhr 21.00 Uhr würde auch völlig reichen mit der Beleuchtung. Soviel zum Thema Strom sparen. Aber eben diese Ausnahmen. Als Bürger soll man sparen. Verkehrte Welt.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel