Wo sich der Wolf momentan aufhält, ist nicht bekannt. (Symbolbild: Keystone)
Region

Wolf in der Region unterwegs

Der Wolf ist offenbar zurück in der Region. In Ramiswil ist am Wochenende ein Exemplar gesichtet worden.

Am Samstag streifte ein Jungwolf durch Ramiswil im Kanton Solothurn. Das kantonale Amt für Wald, Jagd und Fischerei teilte am Montagabend über seinen SMS-Informationsdienst mit, dass ein Wolf gesichtet worden sei. Das Raubtier wurde von einer Privatperson entdeckt. Der Nachweis gelang durch ein Video.

Das Amt sagt auf Anfrage von Telebasel, dass unklar sei, ob es sich um ein bereits bekanntes Tier handelt. Es könne unterdessen auch weitergezogen sein.

5 Kommentare

  1. @R. Haldemann: selten so was Böses gelesen, wann und wo wurde in der Schweiz oder sonst wo ein Mensch von einem Wolf angegriffen worden? Aber Hauptsache einen polemischen Text veröffentlichen…Report

  2. Jetzt schwärmen sie aus, die männlichen Tiere aus dem Bündnerland. Dieses männliche Tier sucht sich jetzt im Jura eine knackige Grossmutter auf dem Bike oder eine Mutter mit Kinderwagen. Die Bündner freuts, ist er doch weg der Schlingel. Hat er doch in den Bündner Bergen bei den 7 Zwergen schon 7 Geisslein und 7 Schäflein gefressen. Aber das Fleisch böckelet so. Jetzt hat er Lust auf Besseres, auf Menschenfleisch. Wölflein nimm dich wohl in acht, bevor des Jägers Büchse kracht. Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute.Report

  3. Eigentlich ist dies eine schöne Neuigkeit. Jedoch kaum sieht man einer sind alle schon an der Flinte. Unsere Wildtiere haben kaum noch Platz. Schade wird dies nicht viel mehr Unterstützt. Das wäre mehr als dringend nötig ! Bei mir ist ein Wolf herzlich willkommen !Report

  4. Hier im Kanton Luzern ist seit paar Wochen ein Husky Hund entlaufen. Wird vermisst. Er sieht jedoch eher wie ein Wolf aus. Zum verwechseln ähnlich. Darum melne Überlegung ob es auch dieser sein könnte?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel