Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 18. November 2022.
Basel

Alles bereit für das Ruderspektakel mitten in Basel

Am Samstag wird auf dem Rhein mitten in Basel wieder gerudert. Die 13. Ausgabe der Baselhead-Regatta steht an. Der Rhein erhält noch den letzten Schliff.

Über 100 Achterboote werden am Samstag über den Rhein gleiten. Insgesamt legen sie eine Strecke von über 6,5 Kilometern zurück. Auf Höhe Kaserne beginnt das Rennen, dann geht es Rheinaufwärts bis vor das Kraftwerk Birsfelden. Dort kommt es dann zur spektakulären Wende, bevor es dann zurück in die Stadt geht. Das Rennen endet auf Höhe Kaserne.

(Bild: baselhead.org)

Damit dieses Rennen überhaupt möglich ist, wird der Rhein während des Rennens für die Schifffahrt gesperrt. Sogar die Fähren dürfen währenddessen die Uferseite nicht wechseln. Die Rheinsperre ist enorm wichtig, sagt Matthias Schmitz, Co-Präsident des Baselhead: «Jeder Wellenschlag behindert die Rudernden enorm. Diese Schifffahrtssperre ist seit Monaten bekannt gegeben. Die grossen Reedereien konnten sich also darauf einstellen und fahren entweder jetzt noch schnell durch oder nach der Sperre.»

Schnelle Zeiten erwartet

So gibt es für diese Unternehmen auch keine Verzögerungen oder Mehrkosten. Aber nicht nur die Schifffahrt sondern auch der Rhein selbst birgt einige Tücken. Der wichtigste Punkt ist der Wasserpegel. Auch dieses Jahr haben die Organisatoren mit ihm kein Problem. Der Wasserstand ist eher niedrig – erstaunlicherweise wirkt sich das positiv auf die Rennzeiten aus. «Im letzten Jahr, als der Pegel etwa gleich niedrig war, wurde der Streckenrekord von 18 Minuten aufgestellt. Es scheint also störender zu sein, wenn beim Hochrudern viel Gegenströmung da ist, als dass mir die Strömung nach der Wende hilft, mich runter zu schieben. Also auch morgen wird die Chance bestehen, wieder eine neue Spitzenzeit zu fahren», erklärt Matthias Schmitz.

Nun muss der Co-Präsident noch Beschriftungen an neuen Bojen bei der Wende installieren. Dann ist der Rhein schon fast bereit, dass auf ihm so richtig losgerudert werden kann. Um 10:30 Uhr beginnt der Sprint. Das Hauptrennen fängt um 14 Uhr an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel