Ambulanz und Chemiewehr mussten am Mittwochmorgen zum Baloise Park ausrücken. (Bild: Leserreporter)
Basel

Grosseinsatz beim Baloise Park wegen verdächtigem Couvert

Am Mittwochmorgen ist es bei der Baloise in Basel zu einem Grosseinsatz gekommen. Der Grund dafür war ein gefährlicher Gegenstand.

Bei der Baloise in Basel kam es am Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr zu einem Grosseinsatz. Vor Ort waren mehrere Ambulanzen und Mitglieder der Rettung Basel-Stadt sowie zahlreiche Polizisten und Feuerwehrangehörige, wie die BaZ berichtete. Auch die Chemiewehr befand sich dort, hiess es weiter.

Stefan Schmitt, Mediensprecher der Kantonspolizei Basel-Stadt sagte auf Anfrage von 20 Minuten: «Wir bestätigen, dass es zu einem Grosseinsatz wegen eines gefährlichen Gegenstandes gekommen ist.»

Die Polizei vermeldete später, dass der Gegenstand gesichert und dem Kantonalen Laboratorium übergeben wurde. Dies weil es sich beim Gegenstand um ein Couvert mit einem unbekannten Pulver handelte. Die Frau, welche das Couvert geöffnet hatte musste nicht ins Spital gebracht werden.

Fachleute untersuchten den Raum und nahmen Messungen vor. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Pulver nicht gefährlich.

Die Staatsanwaltschaft eröffnet ein Verfahren unter anderem wegen Schreckung der Bevölkerung. Es werden Zeugen gesucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel