Der Telebasel News-Beitrag vom 10 November 2022.
Basel

Dani von Wattenwyls erstes Stück als Chef

Dani von Wattenwyl feiert am Donnerstag mit «Ich ha das scho mol vorbereitet» Premiere. Es ist sein erstes Stück als neuer Inhaber des Kulturhuus Häbse.

«Ich ha das scho mol vorbereitet»: Diesen Satz kennt man aus diversen Kochshows. Aus Zeitspargründen sind die Gerichte oft schon fast fertig. Das erleichtert die Jobs der Starköche sehr. Dies hat Dani von Wattenwyl beim Schreiben seines neuen Theaterstücks inspiriert.

Schauspieler, Regisseur und Chef

In dem neuen Stück «Ich ha das scho mol vorbereitet» spielt Dani von Wattenwyl die Hauptrolle. Doch damit nicht genug: Er ist auch der Regisseur des Stücks und der Inhaber vom «Kulturhuus Häbse». «Das ist das erste Mal, dass ich die Gesamtverantwortung habe. Das spüre ich einfach, weil ich jeden Tag wissen möchte, wie viele Tickets verkauft worden sind. Ich frage mich: Können wir uns das eigentlich noch leisten? Das sind so die ganz grossen Unterschiede», erzählt Dani im Interview mit Telebasel. Des Weiteren ist der Häbse-Besitzer sparsamer geworden: «Beim ein oder anderen Requisit sagt man: Braucht es denn das jetzt wirklich? Muss man jetzt wieder 300 Franken für das ausgeben?

«Die Leute sollen einfach lachen»

Die Komödie von Dani von Wattenwyl dreht sich um eine Kochsendung im Fernsehen. Er spielt José Olé – ein Starkoch, der aber eigentlich gar nicht kochen kann. «Ich spiele eine totale Diva, die natürlich dann auffliegt. Es ist wie im richtigen Leben», erklärt Dani lachend.

Mit seinem Stück möchte der 50-Jährige vor allem eines bezwecken: Er möchte die Leute zum Lachen bringen. «In meinen Stücken erwarte ich gar nicht mehr. Das ist mein Anspruch. Die Leute dürfen in zwei Stunden ihre Welt draussen lassen, sie dürfen lachen und müssen über nichts nachdenken. Sie können die ganzen Sorgen einfach mal Sorgen sein lassen. Sie müssen nicht rauslaufen und denken: Was wollte er uns damit sagen? Und was war jetzt die Botschaft? Nein! Einfach lachen», so Dani von Wattenwyl.

«Immer noch derselbe»

Dani von Wattenwyl kennt seine Schauspielkollegen schon lange. Auch wenn er jetzt der Chef ist, hat er sich in ihren Augen nicht gross verändert. «Dani ist eigentlich immer noch derselbe. Bei Kleinigkeiten merkt man es schon, dass er jetzt hier das Sagen hat, aber nicht dass ich jetzt eingeschränkt wäre oder das Gefühl gehabt hätte, er wäre mir gegenüber anders», so Nicole Loretan. Sie spielt «Damaris Bitterli» im Stück.

Das Stück «Ich ha das scho mol vorbereitet» wird noch bis Ende Dezember im «Kulturhuus Häbse» aufgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel