Noah Horowitz ist der neue Chef der Art Basel. (Bild: MCH Group)
Basel

Noah Horowitz kehrt als neuer Chef zur Art Basel zurück

An der Spitze der Art Basel kommt es zu einem Führungswechsel. Noah Horowitz kehrt als neuer Chef zur renommierten Kunstmesse zurück und löst Marc Spiegler ab.

Horowitz ist kein Unbekannter für den Messeveranstalter. Er arbeitete laut einer Mitteilung der MCH Group vom Freitag bereits von 2015 bis 2021 als Director Americas für das Unternehmen. Dann wechselte er zu Sotheby’s, wo er seit September 2021 als Worldwide Head of Gallery & Private Dealer Services tätig gewesen sei. Am 7. November 2022 kehrt er als CEO zur Art Basel zurück.

“Wir freuen uns ganz besonders, dass Noah als neuer CEO zur Art Basel zurückkehrt und das MCH Group Management Team als Kollege in Zukunft weiter verstärkt”, sagt Florian Faber, Group CEO. “Ich hatte bereits in der Vergangenheit die Gelegenheit, mit Noah zusammenzuarbeiten und bin überzeugt, dass er mit seiner herausragenden Expertise in der globalen Kunstwelt die Art Basel erfolgreich in ihre nächste Phase führen wird.”

Spiegler werde zu diesem Zeitpunkt die Leitung der Geschäfte an Noah Horowitz übergeben und ihn bis zum Jahresende unterstützen, unter anderem bei der zwanzigsten Jubiläumsausgabe der Art Basel Miami Beach, die vom 1. bis 3. Dezember stattfindet. Danach wird er der Art Basel für die nächsten 6 Monate noch in beratender Funktion zur Verfügung stehen. Spiegler führte die Art Basel seit 2008.

“Unter der Leitung von Marc Spiegler hat sich die Art Basel zu dem entwickelt, was sie heute ist – eine der renommiertesten und wertvollsten Marken im internationalen Kunstmarkt”, betont Andrea Zappia, Präsident des Verwaltungsrates der MCH Group in der Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel