(Bild: Keystone)
Schweiz

Abfahrts-Premiere in Zermatt abgesagt

Die für den 29. und 30. Oktober geplanten Abfahrten in Zermatt/Cervinia können aus Sicherheitsgründen und wegen Schneemangels nicht stattfinden.

Die Organisatoren der Premieren-Rennen am Matterhorn hatten letzten Sonntag vom Skiweltverband FIS einen Aufschub von sechs Tagen erhalten, um die neuen Piste «Gran Becca» renntauglich zu machen. Doch die weiterhin hohen Temperaturen verhinderten, dass der fehlende Schnee künstlich erzeugt werden konnte.

Die FIS gab bereits bekannt, dass die zwei Männer-Abfahrten nicht nachgeholt werden. Damit verbleiben in dieser Disziplin noch zwölf Weltcup-Rennen im Kalender. Der Speed-Auftakt für die Männer erfolgt nun – wie in den letzten Jahren immer – im kanadischen Lake Louise.

Noch offen ist, ob in Zermatt wenigstens die Abfahrten der Frauen durchgeführt werden können. Diese zwei Rennen sollen am 5. und 6. November ausgetragen werden. Die obligatorische Schneekontrolle durch die FIS erfolgt am kommenden Dienstag.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel