Bald auf Tierhaltung auf Baselbieter Boden und auf dem heutigen Parkplatz? Der Zoo Basel führt Testplanungen für eine Erweiterung durch. (Archivbild: Keystone)
Basel

Der Zolli will seine Fläche erweitern

Der Zolli möchte seine Fläche für die Tierhaltung erweitern. Möglich wäre dies auf der Schutzmatte in Binningen und auf dem heutigen Zoo-Parkplatz.

Der Zoo Basel beginnt mit Testplanungen zur Erwieterung seiner Fläche, wie er heute Donnerstag mitteilt. Mit einer Erweiterung im Gebiet Schutzmatten auf der anderen Seite des Dorenbach-Viadukts könnte der Zolli 15’000 Quadratmeter dazugewinnen. Die Parzelle liegt auf Binninger Boden, ist aber im Besitz des Kantons Basel-Stadt. Der Zoo Basel hält bis 2070 das Baurecht.

Im Jahr 2021 bekam der Zolli die Baubewilligung für ein unterirdisches Parkhaus am Erdbeergraben. Dies schaffte die Voraussetzungen, um die Fläche des heutigen Parkplatzes vor dem Haupteingang auf der anderen Seite zu nutzen. Es handelt sich um 6000 zusätzliche Quadratmeter, wie der Zoo Basel schreibt.

Im Auftrag des Zoos werden nun verschiedene Planer-Teams untersuchen, wie sich die Tierhaltung auf diesen beiden Arealen umsetzen lässt. Die Resultate dieses Wettbewerbs sind im Laufe des Jahres 2024 zu erwarten, wie es weiter in der Mitteilung heisst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel