Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 8. Oktober 2022.
Baselland

Liestaler Kino trotzt der Streaming-Konkurrenz

Das Kino Oris in Liestal feiert am Samstag sein Jubiläum. Vor genau 65 Jahren eröffnete das Kino und zeigt seither, mit nur einer kleinen Pause, Filme.

In Liestal an der Kanonengasse ist das Kino Oris daheim. Seit 65 Jahren können Filmbegeisterte hier Filme schauen gehen. In dieser Zeit kam es zu einer halbjährigen Pause. Damals, im Jahr 2016, war das Kino pleite. Zwei Jahre nach der Wiedereröffnung übernahmen Kim und Ornella Rihm das Kino im Jahr 2019. Seither ist das Kino nicht nur ein Kino, sondern hat auch eine Bar. Das Geschäft rentiert – die Frage ist nur: Wie lange noch?

«Unter der Woche ist es schon schwer»

Mindestens zwei Filme zeigt das Kino Oris täglich. Auch wenn im Kinosaal nur ein Gast sitzt. Besonders an Wochentagen kommt es vor, dass das Kino nicht gut besucht ist. «Unter der Woche hast du vielleicht drei, vier Nasen», meint die Geschäftsführerin Ornella Rihm. «Wir sind aber hier und machen weiter», so Rihm und sie fügt an: «Unter der Woche ist es schon ein wenig schwer.»

Trotzdem schreibe das Kino schwarze Zahlen. «Es lohnt sich, selbstverständlich, sonst würden wir es nicht betreiben», meint Inhaber Kim Rihm. Nebst dem Barbetrieb, der dem Kino einen finanziellen Zustupf verpasst, seien laut Kim Rihm auch Events eine wichtige Einnahmequelle: «Das heisst, wir vermieten das Kino auch an Unternehmen und Privatpersonen. Das ist schlussendlich das, was rentiert».

Streaming, der grösste Feind

Onlinestreaming ist heutzutage eine gängige Art, um Filme zu schauen. Das spüren auch die Inhaber des Kino Oris. Das grösste Problem sei es, wenn gute Filme schon seit ihrer Premiere online gestreamt werden können. Kim Rihm wünschte sich ein Zeitfenster, während dem neue Filme nur im Kino gezeigt werden dürfen. «Leider haben die sogenannten Major zum Teil gute Filme nur auf dem eigenen Streaming-Kanal gebracht, anstatt diese ins Kino zu bringen». Das sind nach Meinung Kim Rihms oftmals verspielte Chancen, um Leute ins Kino zu bringen. «Das finde ich schade und ich hoffe, dass sich das noch ändert.»

Wenn ein guter Film läuft, sei der Kinosaal jeweils voll – auch an Wochentagen. «Wenn der Film stimmt, funktioniert alles. Wenn du einen guten Film hast, dann kommen die Leute. Die Leute schätzen es auch, dass sie hier etwas trinken können. Sie kommen im Voraus, trinken hier etwas und gehen dann in den Film», heisst es von Ornella Rihm.

Am Samstag gab es im Kino Oris ein spezielles Jubiläumsprogramm. Unter anderem auch einen Film, den das Kino am Eröffnungstag vor genau 65 Jahren gezeigt hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel