Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 3. Oktober 2022.
Basel

Abends werden die Besucher weggeschickt

Interessierte können jetzt tagsüber das Gelände des Novartis-Konzerns besuchen. Wie und ob man sie abends wieder rauskriegt, ist noch nicht ganz klar.

Es war schwierig: Wer bisher als Normalsterblicher auf den Campus des Basler Konzerns wollte, musste eine ganze Reihe von Hürden nehmen. Das ist seit heute nicht mehr nötig: Von 7 Uhr morgens bis 7 Uhr abends ist der Campus für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Öffnung sei der logische nächste Schritt nach der Eröffnung des Besucherpavillons, sagt Campus-Sprecherin Nelly Riggenbach, um mit der Bevölkerung in einen Austausch zu treten.

Kein Besucher-Ansturm

Am ersten Tag hielt sich der Ansturm der Schaulustigen in Grenzen. Bei einem Augenschein waren die externen Besucher an ihrem gemächlichen Gang klar von den Mitarbeitenden zu unterscheiden, die mit sichtbarer Zielstrebigkeit zwischen den Gebäuden unterwegs waren. Angst, die falschen Kreise anzuziehen. die dann auf dem Campus abhängen könnten, habe man bei Novartis nicht, sagte Riggenbach auf Anfrage von Telebasel: «Wir sind immer noch ein privates Gelände und nicht Allmend», und aufgrund der klaren Regeln und Schliessung des Campus abends um sieben Uhr sei das klar erkennbar.

Wie genau diese vonstatten geht, ist indes noch nicht völlig klar. Auf die Frage, wie und ob man denn die Besucher jeweils abends einfach so ohne weiteres alle vom Gelände runter kriege, sagt Riggenbach, die Novartis habe dafür ein Team. Dieses werde den Campus abends durchkämmen, die Leute höflich auf die Schliessungszeit aufmerksam machen und dann für die Unterscheidung zwischen Mitarbeitenden und verspäteten Besuchern sorgen. Wie genau das ablaufe, «damit werden wir jetzt unsere Erfahrungen machen.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel