In einem Haus in Muttenz könnte eine defekte Gasheizung für hohe Kohlenmonoxid-Werte gesorgt haben. (Bild: Google Maps)
Baselland

Kohlenmonoxid gefährdet Menschen in Mehrfamilienhaus

In Muttenz ist am Samstagabend ein Mann in einer Wohnung in einem apathischen Zustand aufgefunden worden. Der Kohlenmonoxid-Wert im Raum war massiv erhöht.

Der Mann wurde gestern Samstag kurz nach 18:30 Uhr in seiner Wohnung in Muttenz gefunden. Die Polizei, Sanität und Feuerwehr trafen den 36-jährige Mann im Schlafzimmer in einem apathischen Zustand an, wie die Polizei mitteilt. Bei der Bergung stellten die Rettungskräfte fest, dass der Wert an Kohlenmonoxid (CO) im Raum deutlich erhöht war.

Die weiteren Messungen in dem Mehrfamilienhaus ergab in sämtlichen Räumen erhöhte CO-Werte. Daher wurden sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner der Liegenschaft evakuiert und die Gasheizung abgestellt.

Der apathische Mann wurde ins Spital gebracht. Die weiteren Bewohner blieben unverletzt. Sie können ihre Wohnungen derzeit jedoch nicht mehr betreten. Der Führungsstab der Gemeinde organisierte Raum für Übernachtungen. Die St. Jakob-Strasse musste während der Einsatzdauer der Rettungskräfte in beiden Richtungen gesperrt werden.

Als mögliche Ursache der erhöhten Kohlenmonoxid-Werte im Gebäude steht ein Defekt an der Gasheizung im Vordergrund. Die genaue Ursache ist Gegenstand von weiteren Abklärungen durch Spezialisten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel