Das Basler Bau- und Verkehrsdepartement will weitere 37 Parkplätze auf Allmend aufheben. (Symbolbild: Keystone)
Basel

Weitere 37 Parkplätze sollen verschwinden

In Basel-Stadt sollen Velofahrer entlang der Tramgleise mehr Platz erhalten. Das Bau- und Verkehrsdepartement will bis Ende Jahr 37 weitere Parkplätze aufheben.

Die betroffenen Parkplätze befinden sich an der Gärtnerstrasse, Klybeckstrasse (Abschnitt Feldbergstrasse bis Bläsiring), in der St. Johanns-Vorstadt und an der Thiersteinerallee. Dies teilte das Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) am Donnerstag mit.

Die Streichung der Parkplätze wird am kommenden Samstag im Kantonsblatt publiziert. Vorgesehen ist, dass sie bis Ende Jahr aufgehoben werden. Bis zu diesem Zeitpunkt werden somit gemäss Mitteilung fast alle Parkplätze im Stadtkanton weg sein, die sich zu nahe an den Tramschienen befinden.

Das BVD hatte im September 2020 bekanntgegeben, mehrere Hundert öffentliche Parkplätze entlang der Tramgleise in mehreren Schritten streichen und so die Sicherheit für Velofahrende erhöhen zu wollen. Über alle Etappen hinweg entfielen knapp 440 der 26’500 Strassenparkplätze in Basel, heisst es weiter im Communiqué.

Bei der der nun geplanten Abschaffung von 37 Parkplätzen handelt es sich um die letzte Etappe. Weitere Parkplätze, die sich zu nahe an den Tramschienen befinden, will das BVD Rahmen von Projekten aufheben oder anders platzieren lassen.

8 Kommentare

  1. Gratulation Basel-Stadt Regierung 👏👏👏hoffentlich geht diese Aktion nach hinten los! übrigens man merkt es das Herr Wessel noch anwesend ist!!Report

  2. Immer mehr Autos werden verkauft aber in der Stadt werden Parkplätze weniger obwohl die Autobesitzer werden mit Steuer, Versicherung, Treibstoff, Parkgebphren, Quartier Parkkarten geschröpft. Wohin denn mit all die Fahrzeugen?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel