«Lass das mal die Sollberger machen», hat sich die SVP-Baselland wohl überlegt. (Bild: Keystone)
Baselland

SVP-Spitze will Sollberger in der Regierung

Die SVP-Baselland schlägt für die Regierungsratskandidatur Sandra Sollberger zur Nomination vor. Insgesamt hatten sie fünf Kandidaturen geprüft.

Die «überragende Erfahrung von Sandra Sollberger in Politik und Wirtschaft» habe die Parteileitung zum Schluss kommen lassen, dem Parteitag einen überzeugten Einervorschlag zur Nomination zu unterbreiten, teilte die SVP am Donnerstag mit.

Eine Personalkommission unter dem Vorsitz von Alt Nationalrat Caspar Baader hatte in den vergangenen Woche Gespräche mit Kandidatinnen und Kandidaten geführt. Zuvor hatten die einzelnen Ortssektionen der Baselbieter SVP Vorschläge eingereicht.

Geprüft hatte die Personalkommission die Kandidaturen der SVP-Landräte Markus Brunner und Reto Tschudin. Zudem haben sich intern auch Matthias Liechti (SVP Sissach) und Quereinsteiger Stefan Meyer als Nachfolger von SVP-Regierungsrat Thomas Weber beworben.

Die 48-jährige, in Bubendorf wohnhafte Malermeisterin Sandra Sollberger sitzt seit 2015 im Nationalrat. Sie ist Mitglied des nationalen Parteileitungsausschusses der SVP.

Die Gesamterneuerungswahlen des Regierungs- und Landrats des Kantons Baselland sind auf den 12. Februar 2023 angesetzt. Ausser Thomas Weber treten alle Bisherigen zur Wiederwahl an.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel