Featured Video Play Icon
Baselland

Neues Regierungsfoto kommt ungewohnt locker daher

Die Baselbieter Regierung hat am Donnerstag das neue offizielle Foto veröffentlicht. In lockerer Pose zeigen sich die Mitglieder diesmal auf dem Dreispitz.

In lockerer Pose, lächelnd und in blauer oder schlicht schwarzer Kleidung: So präsentiert sich die Baselbieter Regierung auf dem offiziellen Foto für die kommende Amtsperiode. Auch die Nähe zum Stadtkanton soll zum Ausdruck kommen.

Geknipst wurde es in Münchenstein auf dem Dreispitzareal, also nur unweit der Grenze zum Stadtkanton. Warum, erklärt Kathrin Schweizer: «Der Ort zeigt sehr schön, wie die beiden Basel sich bestens ergänzen», wird die Regierungspräsidentin in der entsprechenden Medienmitteilung zitiert. Das Areal sei ein beispielhafter und dynamischer Entwicklungsort im Baselbiet an der Nahtstelle zur Stadt, wie es weiter heisst.

Das Dreispitzareal liegt je zur Hälfte in den Gemeinden Basel und Münchenstein. Ausserdem befinde sich der Ort im stetigen Wandel und werde sich auch im nächsten Jahrzehnt dynamisch weiterentwickeln, schreibt die Regierung.

Ungewohnt leger

Ebenfalls im Wandel scheint das Regierungsfoto als solches zu sein. In einer derart legeren und vor allem sitzenden Manier präsentierten sich die Magistraten zuvor noch nie. Und auch die Turnschuhe von Regierungsrat Isaac Reber stechen ins Auge.

Die Bedeutung des offiziellen Fotos der Regierung scheint über die Jahre hinweg zu wachsen. Das Regierungsfoto ist heutzutage mehr als schlichtes Abbild. Immer mehr wird es zum PR-Instrument des Kantons, wie ein Blick auf vergangene Sujets zeigt. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Baselbieter Regierung auf dem nächsten Gruppenbild zeigen wird. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr ja noch den ein oder anderen Turnschuh mehr zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel