Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 12. Juli 2022
Basel

Stadion, Trommeln und Dudelsäcke stehen fürs Tattoo bereit

Das Tattoo ist nach zwei Absagen in Folge zurück. Die 15. Ausgabe des Basel Tattoo steht unter dem Motto «Swissness, Royals und viel Dudelsack».

Mit von der Partie sein werden natürlich die Lokalmatadore des Top Secret Drum Corps, wie am Dienstag an der Medienkonferenz der Produzenten des Basel Tattoo zu erfahren war. Mitte Mai hatten die Basler Spitzentrommler noch beim Thronjubiläum der britischen Queen aufgespielt. Quasi im Austausch kommen nun auch Musiker der Band of Her Majesty’s Welsh Guards nach Basel. «Sehr speziell ist, dass wir trotz dieses Thornjubiläums die königliche Garde bekommen haben. Das ist grossartig, dass die noch Zeit gefunden haben und dementsprechend ist das mein Highlight der Show.» sagt Eric Julliard, Produzent und CEO vom Basel Tattoo. Eine weitere königliche Formation wird aus Norwegen anreisen.

Mit «Swissness, Royals und viel Dudelsack» umriss Basel-Tattoo-Gründer und Produzent Eric Julliard das Programm. Für Swissness werden neben den Top-Secret-Tambouren die Musikerinnen und Musiker der Swiss Army Central Band und eine kleine Herde von Freiburger Kühen sorgen, die zum «Le Ranz des vaches» in die Arena trotten werden.

Ganz viel Dudelsack

Markenzeichen und Höhepunkt aller Tattoo-Veranstaltungen bleiben aber die Dudelsack-Formationen und -Solos, von denen es an der Jubiläumsausgabe ganz schön viele zu erleben geben wird. Neben Formationen aus Grossbritannien, Kanada, Australien, Malta und Südafrika wird auch eine Schweizer Band zum 200-köpfigen Auftritt der Massed Pipers and Drums aufmarschieren.

Dudelsack-Klänge wird es auch aus Indien zu hören geben – schriller und schneller als das schottische Original, wie es heisst. Und schliesslich werden die Red Hot Chilli Pipers mit rockigen Dudelsack-Klängen eine Gruppe von rund 50 Highland-Dancer begleiten.

Für die Organisatoren bringt auch das Areal einige Neuerungen. Denn es ist das erste Mal nach dem fertiggestellten Kasernenumbau, dass die Grossveranstaltung dort über die Bühne geht. Vieles bleibe beim Gleichen, aber beispielsweise die Garderoben sind nicht mehr am selben Ort und gewisse technische Details haben einen neuen Standort.

VBS verlängert Schirmherrschaft

Wie an der Medienkonferenz zu erfahren war, ist der Vorverkauf gut angelaufen. Vier Tage vor der Premiere seien bereits 73 Prozent der fast 85’000 Tickets verkauft. Als gute Nachricht verkündeten die Verantwortlichen, dass das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport die Schirmherrschaft über das Basel Tattoo um fünf Jahre verlängert habe.

Auch wenn viele auftretende Formationen ihre Wurzeln in den jeweiligen Armeen haben, versteht sich das Basel Tattoo laut Julliard nicht mehr unbedingt als Militärmusik-Anlass. «Wir bieten in erster Linie gute musikalische Unterhaltung», sagte er.

Auf einen speziellen Programmbezug zum Krieg in der Ukraine habe man verzichtet, so Julliard weiter. Er erinnerte daran, dass bei der letzten Ausgabe 2019 eine Formation aus der Ukraine mit von der Partie gewesen sei. Und bis Januar sei er noch mit einem russischen Orchester im Gespräch gewesen. Er habe die Verhandlungen aber aus inhaltlichen Gründen noch vor Kriegsausbruch abgebrochen, sodass er darum herum kam, die Formation wieder auszuladen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel