Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 22. Juni 2022.
Basel

Urs Zimmerlis Zeit als Fährimaa neigt sich dem Ende zu

Die Pachtverträge zweier Fährimänner enden bald. Urs Zimmerli wäre gerne länger geblieben. Der 65-Jährige blickt zurück auf 30 Jahre auf der Klingental-Fähre.

Urs Zimmerli ist seit 30 Jahren Fährimaa der Klingental-Fähre (Vogel Gryff). Damals übernahm der heute 65-Jährige den Pachtvertrag seines Vaters Walter Zimmerli. Seit Jahrzehnten überquert die Klingental-Fähre den Rhein durch die Hände der Zimmerlis. Damit ist jetzt Schluss – die Basler Fähren Stiftung verlängert den Pachtvertrag mit dem Fährimann nicht mehr und auch Rémy Wirz wird nächsten Jahr nicht mehr Pächter der St. Johann-Fähre mehr sein.

«Verzell das doch em Fährimaa»

Wer in Basel Fährimaa ist, wird schnell zur Kultfigur. Es gibt viele Lieder und Geschichten über die Person, welche die «Fähri styyre cha». Nicht zuletzt existiert auch die altbekannte Aussage «Verzell das doch em Fährimaa». Das hat einen uralten Ursprung, erzählt Fährimaa Urs Zimmerli.

Es kämen immer wieder Gäste, die ihn auf die Redewendung ansprechen. «Diese Geschichte ist ganz alt, da gab es noch kein Fernsehen und kein Radio. Wenn etwas im Kleinbasel passierte, erzählte man das dem Fährimaa und er erzählte das im Grossbasel weiter», erklärt Urs Zimmerli. So sei die Redewendung entstanden und immer bekannter geworden.

Die Leute sind nicht mehr dieselben

Dass Urs Zimmerli nach 30 Jahren geht, war keineswegs sein Wunsch. Ein, zwei Jahre hätte er gerne weiterhin als Pächter der Vogel Gryff-Fähre verbracht. Doch es sei nicht mehr das Gleiche wie früher. Die Fahrgäste seien inzwischen nicht mehr so aufgeschlossen, so Urs Zimmerli.

Eine Vierergruppe kam während des Telebasel-Interviews für eine Überfahrt auf die Fähre. Um kurz mit ihnen zu plaudern, unterbricht der Fährimaa das Interview. «Das waren tolle Gäste. Ja, die fehlen mir einfach, es sind viel weniger geworden.». Früher habe Urs Zimmerli mehr mit den Leuten gesprochen. «Die Jungen sind halt nicht mehr so», erklärt der Fährimaa.

Auch Rémy Wirz, der seit 2004 die St. Johann-Fähre steuert, wird nächstes Jahr nicht mehr auf der Ueli-Fähre im St. Johann sein. Dass sein Pachtvertrag nicht mehr verlängert wird, dazu wollte sich der Fährimaa gegenüber Telebasel aber nicht äussern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel