Die Löschfahrzeuge werden weiterhin mit Diesel betrieben. (Symbolbild: Key)
Basel

Feuerwehr bekommt Elektrofahrzeuge

Der Basler Grossen Rat bewilligte am Donnerstag knapp zwei Millionen Franken für die Anschaffung von neun Elektro-Transportfahrzeugen für die Basler Feuerwehr.

Es handelt sich um Fahrzeuge, die bei Notfällen nicht oder nur am Rande zum Einsatz kommen.

Die Kauf der neuen Fahrzeuge solle im Rahmen der ordentlichen Ersatzbeschaffung geschehen, heisst es in der Vorlage der Regierung. Gefolgt werden soll damit dem kantonalen «Gesamtkonzept Elektromobilität», wonach der Fahrzeugpark in der gesamten kantonalen Verwaltung auf Elektroantrieb umgestellt werden solle, sofern keine betrieblichen Nachteile zu erwarten seien.

Skepsis wegen hohem Ankaufspreis

Auf Skepsis stiess bei gewissen Räten der hohe Ankaufspreis der Fahrzeuge. Der Stückpreis von 221’637 Franken ist rund doppelt so hoch wie der Kaufpreis von Dieselfahrzeugen. Mit Kompensationsgeschäften oder klimaneutralen Alternativ-Treibstoffen könnte man dem Klima besser und vor allem mit weniger Geld dienen, sagte ein SVP-Sprecher.

Justiz- und Sicherheitsdirektorin Stephanie Eymann (LDP) rechtfertigte den hohen Preis aber damit, dass solche auf die Bedürfnisse der Feuerwehr optimierten Fahrzeuge nicht von der Stange zu kaufen seien.

Der Grosse Rat stimmte deutlich gegen einen Rückweisungsantrag der SVP und genehmigte den Ankaufskredit mit 60 zu 4 Stimmen bei 5 Enthaltungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel