Jovan ist bei einem Sturz im Bereich der Wasserfallen-Seilbahn verstorben. (Bild: Polizei Basel-Landschaft)
Baselland

Vermisster Jovan (†26) ist tot

Ein Pferd wurde seit Ende Mai in Waldenburg vermisst. Nun herrscht traurige Gewissheit: Jovan ist tot. Er ist bei einem Sturz verstorben.

Das 26-jährige Pferd wurde seit dem Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Freitagabend, 26. und 27. Mai 2022 vermisst. Es sei von einer umzäunten Weide oberhalb des Bergrestaurants Hintere Wasserfallen in Waldenburg gestohlen worden, teilte die Baselbieter Polizei damals mit. Sie suchte nach Zeugen. Daraufhin gingen in den folgenden Tagen viele Hinweise aus der Bevölkerung ein. Sämtliche Hinweise konnten durch die Polizei überprüft werden – das Pferd konnte jedoch nicht aufgefunden werden.

Wie ist Jovan von der Weide gekommen?

Anlässlich einer Rettungsübung wurde im sehr steilen und schwierig zugänglichen Gelände im Bereich der Wasserfallen-Seilbahn ein grösserer Tierkadaver gesichtet, wie es in einer Mitteilung der Polizei vom Mittwoch heisst. Die in der Folge getätigten Abklärungen ergaben zweifelsfrei, dass es sich beim toten Tier um das Pferd Jovan handelt.

Es sei laut Mitteilung davon auszugehen, dass das Pferd kurz nach dem Verlassen der Weide im unwegsamen Gelände abgestürzt und so zu Tode gekommen sei.

Die Frage, wie das Pferd die geschlossene Weide verlassen konnte, habe bis anhin nicht geklärt werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel