Alex Wilson musste am Mittwoch in Bern vor der Swiss-Olympic-Disziplinarkommission aussagen. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

Noch kein Entscheid im Fall Alex Wilson

Dem Basler Sprinter Alex Wilson wird Doping vorgeworfen. Am Mittwoch war er in Bern vor der Disziplinarkammer. Entschieden wurde aber noch nichts.

Der Sprinter Alex Wilson musste am Mittwoch vor die Swiss-Olympic-Disziplinarkommission in Ittingen BE. Dort wird sein Fall verhandelt. Dem Basler wird vorgeworfen, mit dem anabolen Steroid Trenbolon gedopt zu haben, Wilson streitet dies ab. Im März 2021 wurden Spuren des Doping-Mittels in einer seiner Proben gefunden. An den Olympischen Spielen in Tokio durfte der 31-Jährige nicht teilnehmen und seit Juli 2021 ist der Spitzensportler gesperrt.

Wie «Blick» berichtet, wurde am heutigen Mittwoch lang verhandelt, zu einem Entscheid sei es vor der Disziplinarkammer aber nicht gekommen. Der Fall ist also noch immer nicht abgeschlossen, die Verhandlung wurde vertagt. Wann die Verhandlungen weitergehen, sei noch unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel