Die Rolling Stones werden möglicherweise nie mehr in der Schweiz zu sehen sein. (Bild: Keystone)
Schweiz

Rolling Stones werden wohl nie mehr in der Schweiz auftreten

Bittere Nachricht für alle Stones-Fans in der Schweiz: Das kurzfristig abgesagte Konzert von Mick Jagger und Co. in Bern kann definitiv nicht nachgeholt werden.

Das Konzert der Rolling Stones in Bern ist definitiv abgesagt. Es könne «leider» nicht nachgeholt werden, teilte die Veranstalterin Gadget abc Entertainment Group am Montag mit.

Die Band entschuldige sich bei den Schweizer Fans, heisst es in der Mitteilung weiter. Sie sei «zutiefst traurig», dass sie auf ihrer aktuellen Tour nicht in Bern spielen könne.

Eigentlich hätten die Stones am letzten Freitag im Wankdorf-Stadion in Bern auftreten wollen. Doch bereits seit Dienstag stand der Mega-Anlass auf der Kippe, weil Frontman Mick Jagger positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Deshalb wurde schon das Konzert in Amsterdam kurzfristig abgesagt. Dort konnte allerdings ein Ersatztermin am 7. Juli gefunden werden.

In Bern hingegen gestaltete sich die Situation komplizierter. Einzig mögliches Zeitfenster für einen neuen Konzerttermin wäre Anfang August gewesen. Dafür hätten die Stones ihre Tour verlängern und die Young Boys (YB) das Stadion freigeben müssen. Doch für YB läuft dann bereits wieder der Meisterschaftsbetrieb. Gegenüber der Zeitung «Der Bund» hiess es am Freitag seitens des Fussballclubs: «Wir haben den nationalen, vor allem aber den internationalen Spielbetrieb mit den Qualifikationsspielen der Conference League, und den müssen wir einhalten.»

Zu gross, zu aufwändig

Die Rolling Stones sind vor diesem Hintergrund einfach zu gross und zu aufwändig. Denn für ein Konzert solchen Ausmasses braucht es zehn und mehr Tage, um das Stadion herzurichten.

Auch der öffentliche Raum in Bern war keine Option. Stadtpräsident Alec von Graffenried sagte Ende letzter Woche gegenüber dem «Bund», man habe sich zwar bemüht, aber «das nötige Material und die ganze Infrastruktur aufzutreiben, war schlicht nicht möglich».

Gadget-Konzertveranstalter André Béchir zeigte sich ebenfalls pessimistisch. Andere Schweizer Städte hatte er für das Stones-Konzert bereits ausgeschlossen. Zürich, Basel, Thun oder Lausanne seien geprüft und verworfen worden.

Die Absage ist nun umso bitterer, weil die Stones immer wieder bekräftigt haben, dass die Sixty-Tour ihre letzte sein werde. «Wenn wir für Anfang August kein Datum finden, werden sie wohl nie mehr nach Bern kommen. So ist die Situation», sagte Béchir letzte Woche und machte keinen Hehl daraus, dass die Absage des Konzerts vorhersehbar sei.

Die Tickets können bis 17. Juli 2022 zurückgegeben werden; die jeweiligen Vorverkaufsstellen erstatten sie zurück, wie es in der Mitteilung von Montag heisst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel