Der Raser geriet auf der Alten Landstrasse in eine Geschwindigkeitskontrolle. (Bild: Google Street View)
Baselland

Raser (44) donnert mit 164 km/h durch Ormalingen

Die Baselbieter Polizei hat am Sonntag einen Autofahrer geschnappt, der fast 80 km/h zu schnell unterwegs war. Billett und Auto musste er sofort abgeben.

Auf der Alten Landstrasse in Ormalingen war am Sonntagmittag kurz nach 12 Uhr ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Lenker des Personenwagens, ein 44-jähriger Schweizer, geriet in eine mobile Geschwindigkeitskontrolle der Baselbieter Polizei. Wie diese am Montag schreibt, sei der Fahrer mit 164 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen. Erlaubt seien auf dem Streckenabschnitt in Ormalingen höchstens 80 km/h. Nach Abzug der Toleranz ergibt dies laut Polizei eine Netto-Geschwindigkeitsübertretung von 79 km/h.

Der Autolenker musste seinen Führerausweis vor Ort abgeben. Zudem werde er sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen, so die Polizei weiter. Das Fahrzeug wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt.

2 Kommentare

  1. Es gibt ausserorts und übersichtlich und innerorts unübersichtlich mit Kindern auf dem Schulweg. Aber dort kontrollieren, das lohnt sich ja nicht. Das Ärgert mich persönlich am meisten.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel