Der verunglückte Mann ist wohl vom Wanderweg abgekommen und in ein Bachtobel gestürzt. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Baselbieter (78) an der Rigi tödlich verunglückt

Auf der Rigi ist ein 78-jähriger Mann aus dem Kanton Baselland in den Tod gestürzt. Zwei Wanderinnen fanden ihn leblos und alarmierten die Polizei.

Der Mann dürfte vom Wanderweg auf der Rigi rund 20 Meter in ein Bachtobel gestürzt sein. Der Verunglückte lag im Gebiet Grasselen unterhalb der Rigi Kulm, wie die Schwyzer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Gemäss ersten Erkenntnissen war der Verunfallte am Vortag alleine im Gebiet unterwegs. Für die Bergung standen nebst der Polizei auch die Rega und die Alpine Rettung Schweiz im Einsatz. Die Polizei untersucht die Umstände des Unfalls.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel