Das Unfallauto kam auf der Seite liegend zum Stillstand. (Bild: Polizei BL)
Baselland

Autofahrer (57) und Hund haben Glück im Unglück

Ein Autofahrer ist am Mittwoch in Oberdorf von der Strasse abgekommen und mit der Böschung kollidiert. Der Lenker und der mitfahrende Hund blieben unverletzt.

Der Selbstunfall ereignete sich am Mittwoch kurz nach 11:30 Uhr in der Bennwilerstrasse in Oberdorf. Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Baselbieter Polizei fuhr der 57-jährige Lenker mit seinem Personenwagen von Oberdorf kommend in Richtung Bennwil.

Kurz vor der Abzweigung Richtung Benkenmatt geriet er, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, über den rechtsseitigen Fahrbahnrandstein hinaus und kollidierte frontal/seitlich mit der dortigen Böschungsmauer. Schlussendlich kam das Fahrzeug, auf der Fahrerseite liegend, quer in der Bennwilerstrasse zum Stillstand.

Der Autofahrer und der mitfahrende Hund wurden beim Selbstunfall nicht verletzt. Vorsorglich wurde aber ein Rettungshelikopter aufgeboten, da die die ersten Meldungen bezüglich Verletzungen unklar waren, wie die Polizei weiter mitteilt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Während der Tatbestandsaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs musste die Bennwilerstrasse laut Polizeiangaben kurzzeitig gesperrt werden – es kam zu Verkehrsbehinderungen im Mittagsverkehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel