Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 9. Juni 2022.
Region

So hält man Wellensittiche artgerecht

Wellensittiche sind faszinierende Tiere. Doch bei der Haltung dieser Vogelart müssen einige Punkte beachtet werden.

Es ist wichtig, dass Wellensittiche in der Gruppe gehalten werden. Sie sind soziale Tiere und dürfen nicht alleine gehalten werden. Eine Voliere sollte genug gross sein, damit sie fliegen können. Zudem brauchen sie auch Sitz- und Klettermöglichkeiten. Königsklasse wäre eine grosse Voliere im Garten. Wellensittiche brauchen Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen.

Ausserdem suchen diese Tiere ein neues Zuhause:

Diverse Nymphensittiche

Die Nymphensittiche kamen Anfang Oktober ins Tierheim. In ihrem neuen Zuhause sollte unbedingt ein Artgenosse auf sie warten, denn Nymphensittiche gehen feste Paarbindungen ein. Nymphensittiche können sich gut an unterschiedliche Temperaturen anpassen und in unsern Breiten auch in Gartenvolièren mit frostfreiem Schutzraum gehalten werden. Sie brauchen viel Platz, weshalb eine grosse und spannend gestaltete Voliere auf die Tiere warten sollte.

Auch den Freiflug sollten sie geniessen können, denn Nymphensittiche werden schnell übergewichtig und krank, wenn es ihnen die Bewegung fehlt. Ein Vogelbad sollte ebenfalls auf sie warten, da die Gefiederpflege sehr wichtig ist für die Sittiche. Wichtig ist auch ein Wetzstein für den Schnabel. Handelsüblicher Vogelsand, der neben der Hygiene auch für die Verdauung der Tiere gut ist, kann als Einstreu dienen.

(Bild: Telebasel)

Diverse Kanarienvögel

Ein Teil der Kanarienvögel im Tierheim sind Findeltiere und andere wurden im Tierheim abgegeben. Kanarienvögel lieben es zu singen, deshalb muss man sich bewusst sein, dass es im Haushalt auch mal etwas lauter werden könnte. Momentan hat das Tierheim zwei grosse Volieren, wo sie viel Platz zum Fliegen haben.

Das Tierheim vermittelt die Kanarienvögel gerne zu einem anderen Kanarienvogel oder in eine schon bestehende Gruppe dazu. Man kann Kanarienvögel auch in Gartenanlagen mit einem beheizten Innenraum halten, diese sollte abwechslungsreich und spannend gestaltet sein. Kanarienvögel leben in Schwärmen und die Einzelhaltung ist deshalb nicht artgerecht.

(Bild: Telebasel)

Schildkröte Rosa

Rosa ist eine Griechische Landschildkröte. Ihr Alter ist unbekannt. Das Tierheim sucht für sie nun ein schönes Plätzchen, wo sie wieder artgerecht gehalten werden kann. Dazu sollte das neue Gehege mindestens 10 qm haben, da Schildkröten gerne wandern und ihre Umgebung erkunden. Diese sollten so strukturiert werden, dass durch Büsche und Sträucher diverse Schattenplätze und Versteckmöglichkeiten entstehen. Sonnige Stellen, an denen sich die Schildkröte aufwärmen kann, da sie zu den Kaltblütern zählt, sollten dabei nicht vergessen werden.

Mit Kies und Jurakalk kann der Boden im Gehege aufgepeppt und gleichzeitig für genügend Abrieb der Krallen und gesunder Füsse gesorgt werden. Wenn ihnen dann noch ein Beet mit Wildkräutern und Gras zur Verfügung steht, können sie sich selbst aussuchen, nach was ihnen gerade ist.

Da Schildkröten überraschend gute Kletterer sind, muss die Gehegewand mindestens 40 cm hoch sein. Wer ganz sicher gehen will, macht noch einen Überhang dran, damit das Gehege wirklich ausbruchssicher ist. Rosa im Leben vermutlich noch keinen Winterschlaf gemacht. Er würde sich jedoch sicher freuen, sich in seinem neuen Gehege im kommenden Winter eingraben zu dürfen und erst im Frühling, wenn es wieder warm ist wieder aufzutauchen.

(Bild: Telebasel)

Sollten Sie sich auch für die Adoption eines Tieres interessieren, wenden Sie sich ans Tierheim beider Basel:

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach

4020 Basel

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel