Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 29. Mai 2022.
Basel

Auf dem Barfi hatten Mädchen die (Schwinger-) Hosen an

Auch wenn es manchmal nicht danach aussieht: Schwingen ist auch ein Frauensport. Das bewiesen die Mädchen des Frauenschwingverbands auf dem Barfi.

Der Barfi war auch heute Sonntag wieder mit Sägemehl bedeckt. Es war der zweite Tag des Jungschwinger-Anlasses, an dem man ausprobieren durfte, wie das so geht mit diesem Schwingen. Am Nachmittag waren es dann vor allem die Mädchen, die den Platz einnahmen. Neben dem Schwingerverband Basel-Stadt war nämlich auch der eidgenössische Frauenschwingverband vertreten.

«Wir wollen das fördern»

«Man sollte sich am Anfang sehr gut einwärmen und man muss immer schauen, dass man die Hose richtig anzieht», erklärt Marissa, die beim Schwingclub Muttenz trainiert. «Man muss sie hochlitzen und dann ist das Greifen auch recht wichtig, sonst kann man keinen guten Schwung machen», fährt ihre Kollegin aus einem solothurnischen Verein fort.

Aber was ist mit den baselstädtischen Schwingerinnen? «Es gibt noch keine», erklärt Raymond Stalder, Präsident des Schwingerverbands Basel-Stadt. Zwar habe das eidgenössische Frauenschwingen schon einmal in Binningen stattgefunden, im Baselstädtischen Verein suche man aber noch nach Mädchen und Frauen. «Wir wollen das fördern», sagt der Präsident.

«Weil ich im Fernsehen immer den Stucki geschaut habe»

Deshalb durfte man heute auf dem Barfi schnuppern. Die jungen Frauen gaben einen Einblick in ihren Sport, der in der Stadt ja offenbar noch nicht so bekannt ist. «Wir zeigen das hier in der Stadt einfach ein bisschen, weil man es in der Stadt ja nicht so kennt. Diejenigen, die schauen möchten, können das und können es auch ausprobieren», erklärt Xenja aus Solothurn. Denn Schwingen sei auf jeden Fall auch was für Mädchen.

Auch wenn im Fernsehen nur männliche Vorbilder zu sehen sind, meint ihre Schwester: «Aufs Schwingen bin ich gekommen, weil ich ja nicht gerade so eine Feine bin und weil ich im Fernsehen immer den Stucki geschaut habe, dann wollte ich auch schwingen. Dann habe ich mein Mami gefragt und sie sagte, ich könne mal schauen gehen».

Eines ist klar: Anlegen will man sich mit diesen starken jungen Frauen nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel