Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 26. April 2022.
Basel

Musical «Heiweh – Fernweh» feiert sein Comeback

Was haben die Musiker Göla, Lo & Leduc und Bligg gemeinsam? Ihre Hits feierten im Musical «Heiweh – Fernweh» in Basel Premiere.

Das Schweizer Musical «Heiweh – Fernweh» feiert nach knapp drei Jahren sein Comeback. Ursprünglich tourte das rund 20-köpfige Ensemble bereits 2019 durch die Schweiz. Nun kommt die Geschichte um den heruntergekommenen Strandclub Lido nochmals auf die Schweizer Bühne. «Das Lido muss gerettet werden, denn es läuft nicht ganz so gut. Die Stimmung ist zwar super, aber es kommt einfach kein Geld rein und das muss sich ändern,» fasst die Schauspielerin Isabel Florido die Geschichte kurz zusammen.

Sie selbst verkörpert die Besitzerin Julia. «Das ist meine Rolle und Frank, die Besitzer vom Lido, die geben jetzt alles. Sie haben auch ganz viel Hilfe von Tom und Lisa, das sind die Kinder von Frank. Die haben super Ideen, aber ob die immer so gut ankommen, ich weiss ja nicht,» sagt die Musical-Darstellerin lachend.

Vorpremiere begeisterte Publikum

Am Sonntagabend fand im Musical Theater Basel bereits die Vorpremiere statt. Nach so einer langen Zeit ohne Veranstaltungen, war die Schauspielerin überrascht ab der Reaktion des Publikums. Die Stimmung sei sensationell gewesen. «Die Menschen haben wirklich losgelassen, sie hatten Spass, sie sind aufgestanden und haben mitgesungen.» Sie spüre beim Publikum keine Angst, was eine etwaige Corona-Ansteckung betrifft. «Ich glaube, die Menschen haben Durst danach. Einfach wieder mit einem guten Gefühl in ein Theater zu gehen, ohne Angst, und dafür im Theater angesteckt zu werden vom guten Gefühl. Das kam gestern rüber. Wir hatten Standing Ovations», so Florido.

Das spürte auch der Regisseur Max Sieber. Er ist bereits zum zweiten Mal mit dabei und schrieb auch das Drehbuch. Dieses zu schreiben, war gar nicht so einfach, bestätigt er im Telebasel-Interview. «Die Hits zu haben oder die Hits zu suchen und finden ist das Eine. Dann aber so eine Kurve mit der Geschichte zu machen, dass die auch einigermassen glaubhaft in eine Handlung eingebunden ist, das war eigentlich die Herausforderung.»

Generell sei es nicht immer ganz einfach für die Musicals, erfolgreich zu sein. Dabei gäbe es ein einfaches Rezept. «Ich glaube, Musicals haben es etwas schwerer, wenn sie mit unbekannter Musik arbeiten. Dem sind wir ausgewichen, indem wir gesagt haben: Wir stützen uns auf die grössten Hits der letzten 20 Jahre.»

Das Musical «Heiweh – Fernweh» feierte am Montag, 25. April, Basler Premiere und läuft noch bis Sonntag, 1. Mai. Danach zieht das Ensemble weiter durch die Schweiz. Weitere Infos zu Tickets und Spielzeiten finden Sie hier.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel