Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 21. April 2022.
Region

Katzen zusammenführen: Tipps für eine gelungene Eingewöhnung

Wenn zwei Katzen aufeinandertreffen, kann das verschiedene Reaktionen auslösen. Plätzli gsuecht gibt Tipps für die Zusammenführung der Tiere.

Das Katzenleben macht mehr Spass mit einem Artgenossen. Bei einer Zusammenführung ist es allerdings wichtig, dass die Katzen die Wohnfläche erkunden und sich mit den Gerüchen vertraut machen. Es braucht Zeit und Geduld. Plätzli gsuecht klärt zwei grundlegende Fragen: Wie bringe ich zwei Katzen zusammen? Worauf muss ich achten wenn eine Katze einzieht?

Ausserdem suchen diese Tiere eine neues Zuhause: 

Blankita (weiblich, kastriert)

Blankita kam gemeinsam mit 23 anderen Katzen zu uns ins Tierheim. Da sie vorher keinen grossen Menschenkontakt hatte, ist sie anfangs sehr zögerlich und faucht auch mal, wenn man sich ihr nähert. Dabei ist Blankita allerdings nicht aggressiv und lässt auch mit viel Geduld manchmal Berührungen zu. Nachdem sich die zierliche, weisse Dame etwas eingewöhnt und bemerkt hat, dass wir ihr nichts Böses wollen, ist sie auch schon etwas neugieriger geworden und sucht selbstständig den Kontakt zu den Pflegern.

Blankita ist sehr sozial zu Artgenossen und altersentsprechend sehr aktiv, verspielt und neugierig. Sie liebt es, mit ihren Zimmergenossen zu schmusen oder Spielzeuge zu jagen. In ihrem neuen Zuhause sollte es genügend Beschäftigungsmöglichkeiten geben, damit Blankita ihren Körper und Geist zufriedenstellen kann. Gerne dürfen in Blankitas neuem Zuhause auch ältere Kinder sein, die ihr mit Respekt begegnen und auch ihre Bedürfnisse nach Ruhezeit einhalten können. Da Blankita sich gut mit ihren Katzenfreunden im Tierheim versteht, können wir uns sie auch als Zweitkatze vorstellen. Wer kann sich vorstellen, dieser hübschen Katzendame ein Zuhause auf Lebenszeit zu schenken?

(Bild: Telebasel)

Kater Gilbert (männlich, kastriert)

Unser hübscher Kater Gilbert kam Ende September letzten Jahres zu uns ins Tierheim und ist seitdem auf der Suche nach einem tollen Zuhause. Gilbert zieht sich gegenüber Fremden eher zurück und beobachtet das Geschehen gerne aus der Ferne. Baut man mit ihm jedoch eine Bindung auf, kommt er auch auf einen zu und lässt er sich sogar schon streicheln. Das geniesst er in vollen Zügen und beginnt, dabei genüsslich zu schnurren.

Da er aber anfangs noch eher ängstlich gegenüber neuen Menschen ist, wünschen wir uns für ihn ein Zuhause, das viel Geduld und Zeit mit sich bringt. Er braucht zwar etwas länger als andere Katzen, bis er den Menschen wieder vertrauen kann, trotzdem wünscht er sich Liebe und Zuneigung sowie die Nähe des Menschen. Gilbert ist ein sehr eigenständiger Kater und hat auch gerne mal seine Ruhe. Wir hoffen auf neue Besitzer, die Gilbert respektieren und ihm die Möglichkeit geben, von alleine auf den Menschen zuzugehen. Da Gilbert am liebsten draussen ist, wäre es am besten, wenn seine neuen Besitzer in einer ländlichen Gegend wohnen würden, damit er seinen Freiraum voll und ganz auskosten kann. Gilbert freut sich schon auf sein neues, schönes Zuhause.

(Bild: Telebasel)

Kater Robespierre

Robespierre ist ein schöner weisser Kater mit beeindruckenden, zweifarbigen Augen. Die circa zweijährige Samtpfote lebt derzeit mit ein paar anderen Katzen im Tierheim und versteht sich prima mit diesen, deshalb können wir uns auch gut vorstellen, ihn als Zweitkatze zu vermitteln. Leider zeigt sich Robespierre derzeit noch etwas zurückhaltend gegenüber Menschen. Er kann sich nur langsam öffnen. Deshalb braucht er liebevolle Besitzer, die ihm die nötige Zeit geben, um aufzutauen. Wir sind zuversichtlich, dass er sich ihm vertrauten Personen auch mit der Zeit öffnen kann und dann ein treuer Lebensbegleiter sein wird.

Sein neues Zuhause sollte eher ruhig sein, Kinder wären wohl zu turbulent für ihn, weshalb wir uns Robespierre gut bei Alleinstehenden oder einem Pärchen vorstellen könnten. Zusätzlich sollten in seinem neuen Zuhause verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten geboten werden, um ihn bestmöglich auszulasten. Ausserdem wünscht Robespierre sich ein Zuhause mit Freigang, um draussen im Grünen täglich eine Runde spazieren zu gehen. Der schöne Kater kann es kaum abwarten, endlich seine Dosenöffner auf Lebenszeit zu finden.

Sollten Sie sich auch für die Adoption eines Tieres interessieren, wenden Sie sich ans Tierheim beider Basel:

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach

4020 Basel

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel