Baz Luhrmann führte beim Film «King» Regie. (Bild: Keystone)
International

Filmbiografie über Elvis feiert Weltpremiere in Cannes

Der «King» kommt nach Cannes: Eine Filmbiografie über Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley feiert im Mai beim Filmfestival in Cannes ihre Weltpremiere.

Das teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Erwartet wird unter anderem Hollywood-Star Tom Hanks, der in dem Film des australischen Regisseurs Baz Luhrmann Presleys langjährigen Manager Colonel Tom Parker spielt. Die Hauptrolle hat der US-Schauspieler Austin Butler übernommen.

Luhrmann ist der einzige Regisseur, der das Filmfestival von Cannes schon zwei Mal eröffnet hat – mit «Moulin Rouge» im Jahr 2001 und mit «Der grosse Gatsby» 2013. «Elvis» kam als Eröffnungsfilm allerdings nicht in Frage: Laut einer neuen Regel müssen die Eröffnungsfilme weltweit am selben Tag veröffentlicht werden. «Elvis» kommt erst zwischen dem 22. und 24. Juni in die Kinos.

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes finden vom 17. bis 28. Mai zum 75. Mal an der Côte d’Azur in Südfrankreich statt. Das vollständige Programm soll noch im April vorgestellt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel