Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 2. April 2022.
Baselland

Neubau des Swiss TPH in Allschwil eingeweiht

Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) hat am Freitag seinen 127 Millionen teuren Neubau in Allschwil feierlich eröffnet.

Das fünfgeschossige Gebäude «Belo Horizonte» bietet auf einer Fläche von rund 13’000 Quadratmetern 725 moderne Arbeits- und 150 Laborplätze, wie das Swiss TPH am Freitag mitteilte. Zudem entstanden auch Vorlesungs- und Kursräume, eine Bibliothek und eine Cafeteria. Im Gebäude sind rund 700 Mitarbeitende und Studierende untergebracht.

An der Einweihung nahmen rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teil. Darunter Martina Hirayama, Staatssekretärin für Bildung, Forschung und Innovation, der Basler Erziehungsdirektor Conradin Cramer und seine Baselbieter Amtskollegin Monica Gschwind.

Umzug von Basel nach Allschwil

Die Investitionen für den Neubau des mit der Universität Basel assoziierten Swiss TPH beliefen sich auf 114 Millionen Franken. Hinzu kamen 13 Millionen Franken für die Innenausstattung.

Der Spatenstich für den Neubau auf dem Baselink-Areal des Bürgerspitals Basel im Allschwiler Bachgraben-Gebiet erfolgte im Juni 2019, die Schlüsselübergabe vergangenen September. In den vergangenen Monaten fand der Umzug von Basel nach Allschwil statt.

Der Neubau war nach Plänen des Architekturbüros Kunz und Mösch gebaut werden. Die Mitarbeitenden und Studierenden des Swiss TPH waren bisher in sieben Liegenschaften rund um die Socinstrasse in Basel verteilt. Das Swiss TPH wird einzig noch die Villa zur Föhre an der Socinstrasse als Anlaufstelle für die Kundschaft der Reisemedizin behalten.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel