Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 31. März 2022.
Region

So hält man einen Roborowski-Zwerghamster

Roborowski-Zwerghamster benötigen viel Platz. Wie man die Nagetiere am besten hält, zeigt Plätzli gsuecht.

Um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten, orientiert man sich am besten an der Natur. Roborowski-Zwerghamster stammen aus der Wüste, deshalb benötigen sie viel Sand. In der Natur bewohnen sie selbst gegrabene, unterschiedliche Bauten, wo sie sich tagsüber zurückziehen können.

Roborowski-Zwerghamster sind die kleinsten Zwerghamster. Sie sind keine guten Kletterer, daher sollte das Gehege flach sein. Eine tolle Abwechslung für diese Nagetiere sind allerdings Etagen. Zwerghamster sind höhenblind, darum sollten die Höhenunterschiede nicht mehr als zehn Zentimeter betragen.

Was benötigen Roborowski-Zwerghamster in ihrem Gehege?

  • Rückzugsmöglichkeiten und verschiedene Versteckmöglichkeiten
  • Stroh/Heu
  • Kork-und Pappröhren
  • Nistmaterial
  • Einstreu
  • Sandbäder
  • Tränke oder Wassernapf
  • Trockenfutter
  • Tierisches Eiweiss

Ausserdem suchen diese Tiere ein neues Zuhause: 

Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, wenden Sie sich ans Tierheim beider Basel:

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach

4020 Basel

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel