(Bild: Telebasel Leser-Reporter)
Region

Kirchenbrand in Hofstetten: Zwei Jugendliche ermittelt

Die Ursache des Brandes der Kirche St. Niklaus in Hofstetten am Silvesterabend ist geklärt: Zwei Jugendliche sind gemäss Polizei für den Brand verantwortlich.

Die beiden minderjährigen Personen seien bei der Jugendanwaltschaft angezeigt worden, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Montag mit. Sie stünden unter dringendem Tatverdacht, am Silvesterabend in der Kirche St. Nikolaus diverse Sachbeschädigungen begangen zu haben. So wurden die Krippe verwüstet und der Christbaum umgekippt.

Umfangreiche Ermittlungen zur Brandursache der Polizei und der Jugendanwaltschaft führten auf die Spur der Jugendlichen. Der Brand der Kirche am 31. Dezember verursachte einen Schaden von mehr als einer Million Franken.

Orgel wurde zerstört

Das Feuer, die Hitze, der Russniederschlag und das Löschwasser verursachten den massiven Schaden. Beim Brand wurde vor allem die 700’000 Franken teure Orgel zerstört; einige Orgelpfeifen schmolzen.

Das Feuer war am Silvesterabend kurz vor 17:30 Uhr gemeldet worden. Mehrere Feuerwehren aus der Region standen im Löscheinsatz und konnten einen Vollbrand der Kirche verhindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel