Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 10. März 2022.
Basel

Ruhige Fasnacht für Polizei ohne gröbere Zwischenfälle

Die Blaulichtorganisationen des Kantons Basel-Stadt ziehen nach den «drey scheenschte Dääg» eine positive Bilanz. Die Basler Fasnacht 2022 sei ruhig verlaufen.

Die Basler Fasnacht 2022 sei ruhig und ohne gröbere Zwischenfälle verlaufen, teilte die Kantonspolizei am Donnerstag mit.

Der Einsatzzentrale wurden rund zehn Schlägereien und Tätlichkeiten gemeldet. Vier Fasnachtslarven wurden gestohlen. Zur Anzeige gebracht wurden überdies fünf Diebstähle. Auffallend waren auch zwei Trommeln, die von der Mittleren Brücke runtergeworfen wurden und den Rhein entlangtrieben, teilt Polizeisprecher Basel-Stadt Stefan Schmitt mit. Zudem musste sich die Polizei um insgesamt 17 Kinder kümmern, die während den drei Fasnachtstagen ihre Begleitpersonen verloren hatten. Im Vergleich zu der Fasnacht von vor drei Jahren, waren es aber weniger Kinder, die verloren gingen, sagt Schmitt.

Drei Personen mussten ihren Rausch in einem Polizeiposten ausschlafen. Übermässiger Alkoholkonsum, Stürze oder medizinische Probleme erforderten auch diverse Einsätze der Sanität, die in Zusammenhang mit der Fasnacht rund 40 Mal ausrücken musste.

An der diesjährigen Fasnacht musste die Polizei überdies insgesamt 251 Zweiräder und drei Personenwagen entfernen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel