Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 3. März 2022.
Basel

Sinfonieorchester distanziert sich von Putin-Anhängern

Das Sinfonieorchester Basel zeigt sich solidarisch gegenüber der Ukraine. Eine Zusammenarbeit mit Putin-Nahen KünstlerInnen kommt für sie nicht in Frage.

Das Sinfonieorchester Basel teilte sich letzte Woche auf ihrer Website solidarisch gegenüber der Ukraine mit. Wie Hans-Georg Hofmann, künstlerischer Direktor des Sinfonieorchester Basel sagt, sei die Botschaft klar, man sei fassungslos über die Brutalität und Aggressivität dieses Krieges. «Uns ist es ein ganz wichtiges Anliegen unsere Solidarität mit der Ukraine zu zeigen.» so Hofmann.

Weltstars werden dispensiert

Vergangene Woche wurden einige russische Weltstars, die als Putin-Nahe bekannt sind und sich nicht gegen den Krieg aussprachen, von verschiedenen namhaften Konzerthäusern dispensiert. Das Sinfonieorchester Basel musste keine Dispensationen aussprechen, da die Zusammenarbeit mit Putin-Nahen Weltstars schon seit über 10 Jahren nicht mehr stattfand. «Für uns ist zum Beispiel ganz klar, dass eine Zusammenarbeit mit Anna Netrebko, nicht in Frage kommt, da sie den russischen Separatisten in der Ostukraine Spenden von einer Million gegeben hat.» sagt Hofmann. Klar sei aber, dass man nicht alle russischen KünstlerInnen über einen Kamm scheren wolle. Sagt Hofmann. «Es gibt auch viele die sich gegen den Krieg ausgesprochen haben.» so Hofmann.

Kultur soll nicht politisiert werden

Vermehrt würde man aber mitbekommen, dass viele keine russische Musik in den Konzerthäusern mehr hören möchten, erzählt Hofmann. Dies sei aber kritisch zu betrachten: «Namhafte Künstler wie Tschaikowski oder Schostakowitsch, welche selbst unter strengen Regimen gelitten haben, sollten nicht der Menschheit vorenthalten werden, in dem Kultur politisiert wird.» sagt Hofmann.

Benefizkonzert für Kiev Kids

Besonders fördern möchte man aber momentan die ukrainischen KünstlerInnen. Darum findet am 20. März ein Benefizkonzert mit dem Sinfonieorchester Basel, zwei ukrainischen Sängerinnen und einer ukrainischen Pianistin statt. Der Erlös wird an die Organisation «Kiev Kids» gespendet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel