Der Jugendliche wurde in der Küchengasse beim Bahnhof SBB angegriffen. (Bild: Google Street View)
Basel

Streit eskaliert: 17-Jähriger nahe SBB niedergestochen

In der Nacht auf Sonntag eskalierte in der Basler Innenstadt ein Streit unter Jugendlichen. Ein 17-Jähriger wurde mit einem Messer niedergestochen.

In der Basler Innenstadt ist in der Nacht auf Sonntag ein 17-jähriger Jugendlicher bei einem Streit niedergestochen und schwer verletzt worden. Ein 16-jähriger Tatverdächtiger wurde nach kurzer Flucht von der Polizei festgenommen.

Gemäss den Ermittlungen der Behörden hatten die beiden Jugendlichen aus zwei Gruppen zuvor in der Küchengasse beim Basler Hauptbahnhof eine verbale Auseinandersetzung. Kurz nach 23.20 Uhr ging der eine junge Mann unvermittelt mit einer Stichwaffe auf seinen Kontrahenten los, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte.

Der verletzte Jugendliche wurde von der Sanität in eine Notfallstation gebracht. Der Täter flüchtete. Der Schweizer wurde in den frühen Morgenstunden schliesslich festgenommen.

Der genaue Tathergang und der Grund für den Gewaltakt waren zunächst unklar. Die Polizei suchte Zeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel