Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 18. Februar 2022.
Region

Wie macht sich die Zofingia über SVP-Grossrat David Trachsel lustig?

Gestern feierte das Conzärtli Premiere. Heute begrüssen wir Regisseur Lucien Christ im Telebasel-Talk. Eine Frage: Wie wählt die Zofingia ihre «Lyyche» aus?

Keine Schnitzelbängg, kaum Cliquen-Aufmärsche, keine Gässli-Romantik: Das Zofingerconzärtli enthält sich den typischen Erfolgsboostern der anderen Vorfasnachts-Shows. Kalktrocken hält der älteste Fasnachts-Abend an seinen Ritualen fest:

«Traditionsgemäss wird der Abend mit dem Conzärtlicantus eröffnet. Dieser fragt bissig: ‹Was isch im letschte Joor bassiert? Wo het sich naimen ain blamiert?› Nach dem Prolog in Versform und einem klassischen Konzertteil folgt der Höhepunkt: das Stiggli. Ganz nach dem Motto: ‹S wird kritisiert, s wird parodiert, s wird uf dr Bihni ummegfiehrt,'»

Und dann zieht die liberale Studentenschar die drei «Lyyche» durch den Kakao. «Tout Bâle» lacht und jubelt über die bissige Satire – während die «Lyyche» hilflos mitten im Publikum sitzen. Was am Conzärtli gesagt wird, ist danach Stadtgespräch. Die Conzärtli sind immer ausverkauft. Für die hiesigen Medien ist der Anlass ein Muss.

Die «Lyyche» dieses Jahr: LDP-Regierungsrat Conradin Cramer, SVP-Grossrat David Trachsel, Fussballer Granit Xhaka. Wieso? Und wer stand sonst noch auf der Liste? Besonders interessant ist die Wahl von David Trachsel. Der JSVP-Präsident und SVP-Grossrat polarisiert national und kantonal wie derzeit kein anderer Jungpolitiker. Er stemmte das zweite Covid-Referendum und brachte bürgerliche Politiker wie Regierungsrat Lukas Engelberger oder Raoul Furlano zur Weissglut. Mit dem inoffiziellen SVP-Basel-Chef Joël Thüring reibt er sich bezüglich der Corona-Massnahmen-Politik.

Im Talk am Freitag, 18. Februar 2022, um 18:45 Uhr: Conzärtli-Regisseur Lucien Christ. Telebasel zeigt zudem danach Höhepunkte des diesjährigen Conzärtli um 19:15 Uhr.

Die Premiere war am Donnerstag, 17. Februar. Weitere Vorstellungen: Freitag, 18. Februar, und Samstag, 19. Februar, jeweils 20 Uhr, im Saal San Francisco des Congress Center Basel.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel