Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 7. Februar 2022.
Baselland

Koch aus dem Baselbiet kämpft um den Titel bei «MasterChef Schweiz»

Am 14. Februar startet «MasterChef Schweiz» auf 3+. Mit dabei ist Viselav Rados aus dem Baselbiet. Glam hat sich mit dem Hobbykoch über Zoom unterhalten.

Bald geht’s los: In zehn Folgen beweisen 20 Hobbyköchinnen und -köche jeden Montag um 20.15 Uhr der dreiköpfigen «MasterChef Schweiz»-Jury ihr Können. In der Jury ist der Bündner Spitzenkoch und der Zürcher Sternekoch Nenad Mlinarevic.

Kandidat aus dem Baselbiet

Auch ein Kandidat aus dem Baselbiet kämpft um den Sieg. Viselav Rados ist Geschäftsführer eines Heizungs- und Sanitäranlagen-Unternehmens. Seine grosse Leidenschaft, das Kochen, entdeckte der 31-Jährige bereits im Kindesalter: «Ich habe bereits als Kind gerne Crêpes zubereitet, weil ich es auch gerne gegessen habe. Wenn meine Mutter keine Lust aufs Zubereiten hatte, dachte ich mir, dann bringe ich es mir einfach selbst bei», so Viselav.

Die Jury möchte der 31-Jährige mit verschiedenen Techniken überzeugen: «Ich möchte ihnen beweisen, was ich kann. Ich möchte zeigen, dass ich als Hobbykoch ein breites Spektrum an kulinarischen Skills besitze. Schlussendlich ist es wichtig, dass der Geschmack gut ankommt.»

Der Telebasel News Beitrag vom 8. Februar 2022.

Ob sich Viselav Rados in die nächste Runde und in die Herzen der Jury gekocht hat, seht Ihr am 14. Februar, um 20.15 Uhr, auf 3+. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel