Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 21. Januar 2022.
Basel

Künstler Pedro Wirz zeigt «Umwelt-Katzenjammer»

Auf spielerische und bunte Art zeigt Künstler Pedro Wirz, welche Auswirkung unsere Taten auf die Natur haben. Zu sehen ist die Ausstellung in der Kunsthalle.

Pedro Wirz ist ein Künstler aus Brasilien mit Schweizer Wurzeln. Einige Jahre studierte und lebte er in Basel. Das er nun seine Werke in der Kunsthalle Basel zeigen darf, freut ihn sehr. «Es ist für mich ein riesen Privileg und eine Freude. Die Ausstellung ist noch besser geworden als das ich es mir hätte vorstellen können. Stell dir vor, vielleicht kommen ein paar Lehrer von mir, die mir Dinge beigebracht haben und besuchen die Ausstellung», so der Künstler begeistert im Interview.

Während des ganzen Interviews strahlt Pedro Wirz und erwähnt immer wieder, dass er nicht als einziger an den Skulpturen gearbeitet hat. Er sei dankbar, für alle Menschen die mitgeholfen haben und für die Offenheit des Kunsthalle Basels für all seine verrückten Ideen.

Eine davon ist wohl die grosse kugelförmige Skulptur die den Eingang der Ausstellung und die Sicht der Besucherinnen und Besucher versperrt. «Ich war früher so oft hier und man ist immer mit diesem Durchgang konfrontiert. Das ist der erste Raum und ich wollte schon hier am Anfang ein Statement setzten und den Blick der Menschen zuerst einmal blockieren. Mir ist es sehr wichtig, dass die Leute die hier hin kommen die Botschaft die ich mit meiner Arbeit weitergeben möchte, gleich Physisch und Visuell erleben.»

Verschiedene Materialien und Motive

Die Kugelförmige Skulptur ist bedeckt von schwarzem, rauem Asphalt, der aus dem Erdöl Produkt Bitumen gemacht und vor allem beim Strassenbau und Dachdecken verwendet wird. Der Künstler hat sich für Materialien und Motive, die gleichermassen von organischen Substanzen, als auch von der Konsumwelt abstammen, entschieden.  In ihrer Gesamtheit zeigen sie das Interesse des brasilianisch-schweizerischen Künstlers an Kulturgeschichte, Wissenschaft, Handwerk und Folklore. Auf spielerische Art und Weise, bunt und vielschichtig macht der Künstler auf unsere aktuelle Umweltkrise aufmerksam.

Für den Künstler war es von Anfang an klar, die Ausstellung ist nicht nur für erwachsene. Auch Kinder sollen Spass haben. Dafür hat Pedro Wirz zusammen mit der Kunsthalle ein liebevoll gestaltetes Rätselheft kreiert. Beim Besuch der der Ausstellung erhält jedes Kind ein Heftchen und kann so zusammen mit dem Künstler eine «Reise durch den Regenwald» unternehmen. «Die ganzen Objekte und Räume hier sind auch dazu da, um Kinder zu beeindrucken. Es ist auch so gedacht, dass gewisse Dinge an den Objekten nur Kinder sehen, weil sie die richtige Grösse haben. Für mich hat jedes Leben hier auf diesem Planeten die genau gleiche Wichtigkeit. Ich hoffe wirklich, dass alle Menschen, sich hier wohlfühlen und auch Freude an dieser Ausstellung haben.»

Die Ausstellung «Enviromental Hangover» von Pedro Wirz in der Kunsthalle Basel ist noch bis und mit 1. Mai 2022 zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel