Die Betrüger geben sich am Telefon als Bankangestellte aus. (Symbolbild: Keystone)
Baselland

Telefonbetrüger in Pratteln am Werk: Polizei warnt vor neuer Masche

Im Baselbiet sind wieder vermehrt Telefonbetrüger am Werk. Sie wenden eine abgewandelte Form der Betrugsmasche «falscher Polizist» an, um an Geld zu kommen.

Wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft am Freitag in einer Medienmitteilung schreibt, gehen derzeit vermehrt Meldungen aus der Region Pratteln ein, wonach angebliche Mitarbeitende einer Bank und falsche Polizisten angerufen haben. Dabei handle es sich wohl um eine angepasste Form der Betrugsmasche «falscher Polizist».

Die Betrüger gehen so vor, dass sie ihre Opfer telefonisch kontaktieren und sich als Bankmitarbeiter ausgeben. Die angerufene Person wird im Gespräch über angebliche Warenkäufe und entsprechende Bewegungen auf dem Bankkonto verwickelt. Meistens haben sich die Betrüger als «Franz Weber» ausgegeben.

Im Verlaufe des Gespräches wird jeweils darauf verwiesen, dass bei Fragen ein «Klaus Ammann» per Telefon zur Verfügung stehe. Je nach Gesprächsverlauf wird angegeben, dass dieser bei der Bank oder Polizei arbeitet, wie die Baselbieter Polizei weiter schreibt. Es sei aber auch möglich, dass die Betrüger andere erfundene Namen verwenden.

3 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel