Novartis zahlt an Molecular Partners im Rahmen der Lizenzvereinbarung 150 Millionen Franken. (Bild: Keystone)
Basel

Novartis erwirbt weltweite Rechte für Corona-Mittel Ensovibep

Molecular Partners und der Pharmakonzern Novartis haben das bereits angekündigte Lizenzabkommen für den Corona-Kandidaten Ensovibep abgeschlossen.

Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält Novartis die weltweiten Rechte an Ensovibep von Molecular Partners, wie das Biotechunternehmen am Dienstag mitteilte.

Ensovibep ist ein antiviraler DARPin-Therapiekandidat zur Behandlung von Covid-19, für den kürzlich positive Daten aus der klinischen Phase-II-Studie EMPATHY gemeldet wurden.

Der Abschluss dieser Vereinbarung löst eine Meilensteinzahlung von 150 Millionen Franken an Molecular Partners aus. Darüber hinaus hat Molecular Partners Anspruch auf eine 22-prozentige Umsatzbeteiligung in den sogenannten kommerziellen Ländern, nachdem man sich bereit erklärt hat, in Ländern mit geringem Einkommen auf Lizenzgebühren zu verzichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel