Ab Samstag gilt im Landkreis Lörrach wieder eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte. (Symbolbild: Keystone)
Region

Erneut nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte in Lörrach

Im Landkreis Lörrach liegt die Sieben-Tage-Inzidenz erneut an zwei Tagen in Folge über 500. Lörrach verhängt nun eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte.

Da im Landkreis Lörrach die Sieben-Tage-Inzidenz erneut an zwei Tagen in Folge über 500 liegt, gelten ab Samstag, 15. Januar 2022, erneut strengere Corona-Massnahmen. Für Ungeimpfte bedeutet das eine nächtliche Ausgangssperre. Menschen, die weder geimpft noch genesen sind, dürfen nachts zwischen 21 Uhr und 5 Uhr die Wohnung nicht mehr ohne triftigen Grund verlassen, wie es in einer Medienmitteilung des Landratsamts Lörrach vom Freitag heisst.

Von der Ausgangssperre ausgenommen sind Personen unter sechs Jahren sowie Schülerinnen und Schüler, die an den regelmässigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen und unter 18 Jahre alt sind. Diese Massnahmen treten wieder ausser Kraft, sofern die Inzidenz im Landkreis fünf Tage in Folge wieder unter dem Wert von 500 liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel