Der Sieg von Xherdan Shaqiri und Co. zog 2021 am meisten Zuschauer vor die Bildschirme. (Bild: Keystone)
Schweiz

Bei Schweiz – Türkei schalteten die meisten Zuschauer ein

Das letzte Gruppenspiel der Schweizer Nati an der Euro 2020 gegen die Türkei war das meistgesehene TV-Sportereignis im Jahr 2021.

Nicht etwa der Achtelfinal gegen Frankreich oder der Viertelfinal gegen Spanien, sondern das letzte EM-Gruppenspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen die Türkei war die meistgesehene TV-Sportsendung im letzten Jahr.

Durchschnittlich 1,506 Millionen Zuschauer verfolgten im Juni auf SRF zwei den 3:1-Sieg gegen die Türken. Dies entsprach einem Marktanteil von rund 76 Prozent, wie aus den von Schweizer Radio und Fernsehen SRF veröffentlichten Zahlen hervorgeht.

Die Übertragung nimmt in der Allzeit-Hitliste seit 2013 (frühere Quoten lassen sich nicht vergleichen) Platz 5 ein und war 2021 die Sendung auf den SRF-Kanälen mit den besten Einschaltquoten überhaupt. Im Jahr zuvor hatte ausnahmsweise nicht eine Sportübertragung, sondern eine Hauptausgabe der Tagesschau für den Bestwert gesorgt.

Olympische Spiele nicht in Top Ten

Nur unwesentlich weniger Zuschauer als bei Schweiz gegen Türkei schalteten letztes Jahr im Achtelfinal gegen die Franzosen (1,447 Millionen) und im Viertelfinal gegen die Spanier (1,449) ein. Die meistgesehene Nicht-EM-Sendung im Sport folgt auf Platz 6 mit der Männer-Abfahrt an der alpinen Ski-WM in Cortina (872’000 Zuschauer).

Auffallend: In die Top Ten der Jahreshitliste schaffte es keine Live-Übertragung der Olympischen Spiele in Tokio. Das liegt auch an der Zeitverschiebung und den TV-unfreundlichen Wettkampfzeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel