Featured Video Play Icon
Der Sport Beitrag vom 4. Januar 2022.
Region

Das erwartet uns im Sportjahr 2022 in der Region Basel

Auch das Jahr 2022 bringt Sporthighlights in unsere Region. Hier gibt es einen Überblick vom Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest bis zum Basler Stadtlauf.

Sm’Aesch Pfeffingen

Im Februar geht es für die Volleyball-Spielerinnen von Sm’Aesch Pfeffingen in die heisse Phase. Dann starten die Baselbieterinnen nämlich in die Playoffs. Dort wollen sie endlich den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte gewinnen.

EHC Basel

Auch der EHC Basel will zuoberst stehen. Die Basler Eishockey-Spieler starten im Februar in die Playoffs und wollen mit dem Titel in der Mysports-League endlich den Sprung in die Nationalliga B schaffen. In der Qualifikation stehen die Basler momentan an der Spitze.

FC Basel

Vom Meistertitel träumt auch der FC Basel. In der Rückrunde wollen die Basler voll angreifen und den Rückstand auf den FC Zürich möglichst schnell verkleinern. Zusätzlich ist der FCB auch noch in der europäischen Conference League mit von der Partie.

ESAF 22

Im Spätsommer ist mit dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest eine nationale Sportveranstaltung zu Gast in der Region. In Pratteln messen sich vom 26. bis 28. August die besten Schwinger des Landes. Der Gewinner erhält den Siegermuni Magnus.

Swiss Indoors

Im Oktober soll dann nach zwei Jahren coronabedingter Pause die Swiss Indoors Basel mit der Jubiläumsausgabe über die Bühne gehen. Titelverteidiger ist Roger Federer und bis dann sollte auch er wieder fit sein, wenn alles optimal läuft.

BaselHead

Im November wird auf dem Rhein in der Basler Innenstadt wieder gerudert. Zum 12. Mal findet dann die Ruderregatta BaselHead statt. Highlights sind der Sprint des Rois und das Langstreckenrennen Mirabaud Classic mit der Wende vor dem Kraftwerk Birsfelden.

Basler Stadtlauf

Danach wird dann wieder durch die Basler Innenstadt gerannt, die weihnachtlich geschmückt ist. Zum insgesamt 39. Mal geht in diesem Jahr der Basler Stadtlauf über die Bühne. Dieser rundet dann das Sportjahr in der Region Basel ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mehr aus dem Channel